ajax-loader
Schildkröte aus Woll Butt Candy

Schildkröte aus Woll Butt Candy

Häkelanleitung
Schwierigkeit
Schildkröte aus Woll Butt Candy

Wer kann dieser kleinen Schildkröte schon widerstehen? Süss und weich wie Zuckerwatte wird diese Schildkröte aus der Qualität Woll Butt Candy gefertigt und ist das ideale Geschenk für liebe Menschen. Verschenken Sie mit dieser Schildkröte die Symbolik von Kraft, Ruhe und Weisheit.



Schildkröte aus Woll Butt Candy


Schwierigkeitsgrad mittel

Grösse: mit Flossen ca. 50 cm lang und 50 cm breit

Material: Woll Butt „Candy“ 100 % Polyester, LL: 100 g / ca. 120 m, Farbe: mint color (B.-Nr. 120.77) ca. 100 g, hellblau (B.-Nr. 292.73) ca. 200 g, weiss (B.-Nr. 292.72) ca. 100 g,
Woll Butt „Lisa“ 55 % Baumwolle, 45 % Polyacryl, LL 50 g / ca. 85 m, Farbe: weiss (B.-Nr. 378.19) ca. 50 g, schwarz (B.-Nr. 378.26) ca. 50 g, alternativ Reste in Weiss und Schwarz von dickerem Baumwollgarn

buttinette Wollhäkelnadel 5 mm (B.-Nr. 287.42)
Soft-Flocks (B.-Nr. 403.72)
2 Packungen Maschenmarkierer (B.-Nr. 130.94)   

Material das nicht zwingend angeschafft werden muss:
buttinette Schere (B.-Nr. 221.92)
buttinette Wollnadeln (B.-Nr. 112.08)
buttinette Perlkopfnadeln (B.-Nr. 253.07)

Schildkröte– so wird’s gemacht:

1




Schildkröten-Panzer
Den Panzer arbeitet Ihr aus einzelnen Sechsecken, die in Runden (Rd.), beginnend mit einem Fadenring (Fd.-Ring), aus festen Maschen (fM) gearbeitet werden. Die fM nicht zu fest arbeiten (arb.), damit sich der Ring gut schliessen lässt. Jede Rd. wird mit einer Kettmasche (KM) in die 1. fM geschlossen, diese etwas fester arbeiten. Darauf folgt eine Steigeluftmasche (Steige-LM), die 1. fM der Rd. in die gleiche M häkeln (h) wie die KM. Zur besseren Übersicht kennzeichnet Ihr die 1. M jeder Rd. mit einem Maschenmarkierer. Beim Farbwechsel die KM für den Rundenschluss bereits in der neuen Farbe häkeln.
1. Rd.: in Mint Color einen Fd.-Ring bilden und in diesen 1 LM und 6 fM häkeln
2. Rd.: jede fM verdoppeln (verd.) = 12 M
3. Rd.: jede 2. fM verd. = 18 M
4. Rd.: jede 3. fM verd. = 24 M
5. Rd.: jede 4. fM verd. = 30 M
6. Rd.: jede 5. fM verd. = 36 M
7. Rd.: jede 6. fM verd. = 42 M, KM in Hellblau
8. Rd. (= letzte Rd. des Sechsecks): 1 Steige-LM, die 1. fM auslassen und die Rd. ab der 2. M mit fM behäkeln, dabei 1x die 6. fM und dann 5x jede 7. fM verd. = 47 M. In jede 1. M der Zunahmen setzt Ihr einen Markierer. Fd. abschneiden und durchziehen.
Nun ersetzt Ihr die fehlende M vom Rd.-Anfang durch einen unsichtbaren Rundenschluss: Dazu den Restfaden in eine Wollnadel fädeln und von vorn nach hinten durch die beiden Maschenglieder der 1. fM der Rd. ziehen.

2




Jetzt zurück durch die Mitte der letzten fM der Rd. stechen und so eine neue Masche bilden. Den Fd. dabei nicht zu fest anziehen. Jetzt verlaufen 48 M um die Kante.

3




Insgesamt arbeitet Ihr 7 Ecken. Zwischen den Maschenmarkierungen sind jeweils 7 M. 

4




Ecken verbinden
Legt 2 Ecken rechts auf rechts aufeinander und häkelt diese mit Hellblau zusammen:
Mit der Häkelnadel durch die vordere markierte M stechen, dann durch die hintere markierte M, dabei jeweils beide Maschenglieder erfassen und den Faden durchziehen. Durch die nächsten beiden gegenüberliegenden M einstechen, den Faden durchholen und durch die vorher entstandene Schlaufe ziehen. Auf diese Weise häkelt Ihr alle 9 M dieser Seite mit KM zusammen.
 
5




Legt die nächste Ecke rechts auf rechts dazu, stecht nochmals durch die vordere markierte M, dann durch die hintere markierte M der neu anzuhäkelnden Ecke. Verbindet ebenfalls alle 9 M mit KM miteinander.

6




So häkelt Ihr alle 6 Ecken wie beschrieben an die mittlere Ecke.
Nun folgen die seitl. Kanten. Dazu durch 2 aufeinandertreffende markierte M, die auch schon mit der mittleren Ecke verbunden sind, stechen und den hellblauen Faden neu anschlingen.
Schliesst die Kante wieder mit KM, dabei endet Ihr aber nicht am Maschenmarkierer, sondern häkelt noch weitere 2 M zusammen. Den Faden abschneiden, durch- und festziehen. Beide Markierer setzt Ihr in die jeweils gegenüberliegenden, zuletzt miteinander verbundenen M um, diese M werden später noch einmal behäkelt.

Tipp: Sollten sich beim Formen des Panzers hier kleine Lücken bilden, könnt Ihr diese beim Vernähen des Fadens schliessen.

Bis zum nächsten äusseren Markierer sind noch 5 unbehäkelte M.
Wenn Ihr alle Seiten geschlossen habt, könnt Ihr die Markierer rund um das mittlere Sechseck entfernen.

7




Panzer
Anschliessend wird der Panzer in Form gebracht, dazu häkelt Ihr in Runden weiter. Die äusseren Markierungen dienen Euch zur Hilfestellung und erleichtern das Zählen. Sie werden von Rd. zu Rd. umgesetzt, die innenliegenden Markierer könnt Ihr nach der 1. Rd. herausnehmen.

An einer ersten aussenliegenden Markierung mit nachfolgender gerader Kante den Faden in Hellblau neu anschlingen, 1 LM arb., in diese markierte M auch die folgende 1. fM häkeln.

8




1. Rd.: * von Markierung zu Markierung 9 fM häkeln, 4 fM, nächste M mit der markierten M zusammen abmaschen, markierte M mit der folgenden fM zus. abmaschen, 4 fM, ab * noch 5x wdh., KM in Mint Color = 114 M
2. Rd.: fM häkeln
3. Rd.: * von Markierung zu Markierung 9 fM häkeln, 3 fM, 2x 2 fM zus. abmaschen, 3 fM, ab * noch 5x wdh. = 102 M
4. Rd.: fM häkeln, KM in Hellblau
5. Rd.: fM häkeln, Rd. mit 1 KM in das vordere M-Glied schliessen
6. Rd.: fM, dabei nur in das vordere M-Glied einstechen. Das hintere M-Glied der 1. M markieren, hier beginnt dann der Bauch der Schildkröte. Die Rd. nicht schliessen, den Fd. abschneiden und einen unsichtbaren Rundenschluss arb.
Die Fäden vernähen.

9




Schildkrötenkopf
Diesen arbeitet Ihr in Spiralrunden, markiert Euch dabei fortlaufend die 1. M jeder Rd.
1. Rd.: in einen Fd.-Ring in Hellblau 1 LM und 6 fM häkeln
2. Rd.: jede fM verd. = 12 M
3. Rd.: jede 2. fM verd. = 18 M
4. Rd.: jede 3. fM verd. = 24 M
5. Rd.: die 2., dann jede 4. verd. = 30 M
6. Rd.: jede 5. fM verd. = 36 M
7. Rd.: die 3. fM, dann jede 6. fM verd.= 42 M
8. Rd.: jede 7. fM verd. = 48 M
9. Rd.: die 4. fM, dann jede 8. fM verd. = 54 M
10. Rd.: jede 9. fM verd. = 60 M
11.- 20. Rd.: fM häkeln
21. Rd.: jede 9.+ 10. fM zusammen abmaschen (zus. abm.) = 54 M
22. Rd.: die 4.+ 5. fM, dann jede 8.+ 9. fM zus. abm. = 48 M
23. Rd.: jede 7.+ 8. fM zus. abm. = 42 M
24. Rd.: die 3.+ 4. fM, dann jede 6.+ 7. fM zus. abm. = 36 M
25. Rd.: jede 5.+ 6. fM zus. abm. = 30 M
26. Rd.: die 2.+ 3. fM, dann jede 4.+ 5. fM zus. abm. = 24 M
Die Rd. mit einer KM in die 1. fM schliessen. Die letzte M und die KM, ebenso die 12.+ 13. M markieren. Den Faden abschneiden, durchziehen und vernähen. Bereits jetzt könnt Ihr den Kopf mit etwas Softflocks befüllen.

10




Vordere Flosse
Für die Flossen häkelt Ihr zunächst Fünfecke, die am Ende zusammengeklappt werden. Gearbeitet werden fM in Runden. Jede Rd, beginnt Ihr mit 1 Steige-LM und endet mit 1 KM in diese. Markiert die 1. M jeder Rd.
1. Rd.: 2 LM in Hellblau anschlagen, in die 2. LM nach der Nd. 10 fM häkeln
2. Rd.: jede 2. fM verd. = 15 M
3. Rd.: jede 3. fM verd. = 20 M
4. Rd.: jede 4. fM verd. = 25 M
5. Rd.: jede 5. fM verd. = 30 M
6. Rd.: jede 6. fM verd. = 35 M
7. Rd.: jede 7. fM verd. = 40 M
8. Rd.: jede 8. fM verd. = 45 M
9. Rd.: jede 9. fM verd. = 50 M
10. Rd.: 1 Steige-LM, die 1. fM auslassen und die Rd. ab der 2. M behäkeln, dabei 1x die 9. M, dann 4x jede 10. M verd. = 54 M. In jede 1. M der Zunahmen setzt Ihr einen Markierer: Den Faden abschneiden, zum Zusammennähen der Flosse dabei etwas länger lassen und durchziehen. Nun die fehlende M vom Rd.-Anfang durch einen unsichtbaren Rundenschluss ersetzen = 55 M.
Die vordere Flosse arbeitet Ihr 2x.

11




Hintere Flosse
Diese arbeitet Ihr auf die gleiche Weise wie die vordere Flosse, nur etwas kleiner.
1. Rd.: 2 LM in Hellblau anschlagen, in die 2. LM nach der Nd. 10 fM häkeln.
2. Rd.: jede 2. fM verd. = 15 M
3. Rd.: jede 3. fM verd. = 20 M
4. Rd.: jede 4. fM verd. = 25 M
5. Rd.: jede 5. fM verd. = 30 M
6. Rd.: jede 6. fM verd. = 35 M
7. Rd.: jede 7. fM verd. = 40 M
8. Rd.: 1 Steige-LM, die 1. fM auslassen und die Rd. ab der 2. M behäkeln, dabei 1x die 7. M verd., dann 4x jede 8. M verd. = 44 M. In jede 1. M der Zunahmen setzt Ihr einen Markierer. Den Faden abschneiden, zum Zusammennähen der Flosse dabei etwas länger lassen und durchziehen. Nun die fehlende M vom Rd.-Anfang durch einen unsichtbaren Rundenschluss ersetzen = 45 M.           
Die hintere Flosse arbeitet Ihr 2x.

12




Die Flossen legt Ihr nun am Rundenschluss mittig, links auf links zusammen, der Maschenmarkierer bildet die Spitze. Durch die M am Markierer von innen nach aussen durchstechen und die Flosse mit Heftstichen aufeinandernähen. Dabei so einstechen, dass die vier M-Glieder aussen an der Kante entlanglaufen. Auf diese Weise die Kante bis einschliesslich der letzten beiden gegenüberliegen markierten M schliessen. Somit bleiben an der hinteren Flosse 5 M und an der vorderen Flosse 6 M, die doppelt liegen, übrig. Diese werden nachher direkt am Bauch angehäkelt. Die letzten beiden Markierer lasst Ihr noch am Häkelstück, so könnt Ihr die jeweils gegenüberliegenden M besser zuordnen.

13




Schwanz
Diesen arbeitet Ihr wieder in Spiralrunden.
1. Rd.: in Hellblau einen Fd.-Ring bilden, 1 Steige-LM und 3 fM hineinhäkeln
2. Rd.: jede fM verd. = 6 M
3. Rd.: jede 2. fM verd. = 9 M
4. Rd.: fM häkeln
5. Rd.: jede 3. fM verd. = 12 M
6.+ 7. Rd.: fM häkeln
Die Rd. mit einer KM in die 1. fM schliessen.
Wenn Ihr den Schwanz zusammenlegt liegen an der oberen Kante 6 doppelte M zum späteren Einhäkeln. Den Faden abschneiden und durchziehen.

14




Augen
Die Augen häkelt Ihr mit „Lisa“ in Weiss in geschlossenen Rd.
1. Rd.: einen Fd.-Ring bilden und 1 Steige-LM und 6 fM hineinhäkeln
2. Rd.: in die 1. beiden fM je 2 fM häkeln, in die nächsten 2 fM je 2 Stb. und in die letzten 2 fM wieder je 2 fM häkeln = 12 M
3. Rd.: jede 2. M mit fM verd. = 18 M
Die Rd. nicht mit einer KM schliessen, sondern den Faden nach ca. 60 cm abschneiden. Den Faden durchziehen und einen unsichtbaren Rundenschluss arb. Mit dem Anfangsfaden wird erst noch ein Lichtpunkt auf die im Folgenden aufgenähte Pupille gesetzt, bevor er vernäht wird. Den Endfaden verwendet Ihr später zum Annähen des Auges.
Die Augen arbeitet Ihr 2x.

Pupillen
Bildet aus „Lisa“ in Schwarz einen Fd.-Ring und häkelt 1 Steige-LM und 8 fM hinein. Die Rd. nicht schliessen, den Faden nach ca. 40 cm abschneiden und einen unsichtbaren Rundenschluss arb. Den Anfangsfaden vernäht Ihr.
Auch die Pupille arbeitet Ihr 2x.

Mit dem Endfaden näht Ihr nun die Pupille auf die untere Hälfte der Augen, die Stb. liegen dabei auf der oberen Hälfte. Setzt den Lichtpunkt in Weiss, platziert diesen dabei 1x rechts und 1x links oben in den Pupillen.


15




Bauch
Schlingt aus Candy in Weiss den Faden am markierten Maschenglied des Panzers neu an. Die 1. Rd. arbeitet Ihr in die unbehäkelten hinteren M-Glieder der letzten Panzerrunde. Arbeitet in Spiralrunden weiter und markiert dabei immer die 1. M.
1. Rd.: 1 Steige-LM, 102 fM häkeln
Jetzt werden der Kopf, die Flossen und der Schwanz mit an den Bauch gehäkelt.
2. Rd.: 4 fM, 6 fM und dabei den Kopf zwischenfassen, beginnend mit 2 M vor der markierten letzten M. Die Kopföffnung zeigt in Richtung der Panzeraussenseite.

16




8 fM, 6 fM und dabei eine grosse Flosse zwischenfassen, die Bruchkante der Flosse zeigt nach vorn.

17




17 fM, 5 fM und dabei eine kleine Flosse zwischenfassen, 9 fM, 6 fM, dabei den Schwanz mit anhäkeln, 9 fM, 5 fM und dabei eine kleine Flosse zwischenfassen, darauf achten, dass die Bruchkante nach vorn zeigt, 17 fM, 6 fM dabei die letzte Flosse mit einhäkeln, 4 fM

18




Jetzt könnt Ihr alle Maschenmarkierer am Körper entfernen, die restl. Fäden nach innen ziehen und vernähen.
3. Rd.: jede 16.+ 17. fM zus. abm. = 96 M
4. Rd.: jede 15.+ 16. fM zus. abm. = 90 M
5. Rd.: jede 14.+ 15. fM zus. abm. = 84 M

Jetzt den Kopf mit „Lisa“ in Weiss in zwei Etappen annähen. Dazu in Höhe eines Maschenmarkierers, der sich am Kopf befindet, zwischen der 3.+ 4. Rd. der Panzerplatte von unten nach oben durchstechen, die markierte M dabei mitfassen. Die 1. Hälfte des Kopfes mit Schlingstichen annähen. Um den Kopf endgültig auszuformen, füllt Ihr nochmals Softflocks nach. Mit einem neuen Faden in „Lisa“ gegengleich die 2. Hälfte annähen. Die Fäden sorgfältig vernähen.

19




6. Rd.: jede 13.+ 14. fM zus. abm. = 78 M
7. Rd.: jede 12.+ 13. fM zus. abm. = 72 M
8. Rd.: jede 11.+ 12. fM zus. abm. = 66 M
9. Rd.: jede 10.+ 11. fM zus. abm. = 60 M
10. Rd.: jede 9.+ 10. fM zus. abm. = 54 M
11. Rd.: jede 8.+ 9. fM zus. abm. = 48 M
12. Rd.: jede 7.+ 8. fM zus. abm. = 42 M
13. Rd.: jede 6.+ 7. fM zus. abm. = 36 M
14. Rd.: jede 5.+ 6. fM zus. abm. = 30 M
Befüllt den Körper mit Soft-Flocks.
15. Rd.: jede 4.+ 5. fM zus. abm. = 24 M
16. Rd.: jede 3.+ 4. fM zus. abm. = 18 M
17. Rd.: jede 2.+ 3. fM zus. abm. = 12 M
16. Rd.: immer 2 fM zus. abm. = 6 M
Schneidet den Faden ab, zieht ihn durch die restl. M und vernäht ihn.

20




Nun steckt Ihr noch die Augen seitlich an den Kopf undnäht diese mit Rücksticken an.
Modell konfigurieren - so gehts!

Wählen Sie Ihre gewünschte Grösse und setzen Sie das Modell in Ihrer Lieblingsfarbe um. Wir stellen Ihnen automatisch die benötigten Artikelmengen zusammen.

Schildkröte aus Woll Butt Candy

Viel Spass beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Häkelanleitung
Schwierigkeit

Schildkröte aus Woll Butt Candy

Wer kann dieser kleinen Schildkröte schon widerstehen? Süss und weich wie Zuckerwatte wird diese Schildkröte aus der Qualität Woll Butt Candy gefertigt und ist das ideale Geschenk für liebe Menschen. Verschenken Sie mit dieser Schildkröte die Symbolik von Kraft, Ruhe und Weisheit.



Schildkröte aus Woll Butt Candy


Schwierigkeitsgrad mittel

Grösse: mit Flossen ca. 50 cm lang und 50 cm breit

Material: Woll Butt „Candy“ 100 % Polyester, LL: 100 g / ca. 120 m, Farbe: mint color (B.-Nr. 120.77) ca. 100 g, hellblau (B.-Nr. 292.73) ca. 200 g, weiss (B.-Nr. 292.72) ca. 100 g,
Woll Butt „Lisa“ 55 % Baumwolle, 45 % Polyacryl, LL 50 g / ca. 85 m, Farbe: weiss (B.-Nr. 378.19) ca. 50 g, schwarz (B.-Nr. 378.26) ca. 50 g, alternativ Reste in Weiss und Schwarz von dickerem Baumwollgarn

buttinette Wollhäkelnadel 5 mm (B.-Nr. 287.42)
Soft-Flocks (B.-Nr. 403.72)
2 Packungen Maschenmarkierer (B.-Nr. 130.94)   

Material das nicht zwingend angeschafft werden muss:
buttinette Schere (B.-Nr. 221.92)
buttinette Wollnadeln (B.-Nr. 112.08)
buttinette Perlkopfnadeln (B.-Nr. 253.07)

Schildkröte– so wird’s gemacht:

1




Schildkröten-Panzer
Den Panzer arbeitet Ihr aus einzelnen Sechsecken, die in Runden (Rd.), beginnend mit einem Fadenring (Fd.-Ring), aus festen Maschen (fM) gearbeitet werden. Die fM nicht zu fest arbeiten (arb.), damit sich der Ring gut schliessen lässt. Jede Rd. wird mit einer Kettmasche (KM) in die 1. fM geschlossen, diese etwas fester arbeiten. Darauf folgt eine Steigeluftmasche (Steige-LM), die 1. fM der Rd. in die gleiche M häkeln (h) wie die KM. Zur besseren Übersicht kennzeichnet Ihr die 1. M jeder Rd. mit einem Maschenmarkierer. Beim Farbwechsel die KM für den Rundenschluss bereits in der neuen Farbe häkeln.
1. Rd.: in Mint Color einen Fd.-Ring bilden und in diesen 1 LM und 6 fM häkeln
2. Rd.: jede fM verdoppeln (verd.) = 12 M
3. Rd.: jede 2. fM verd. = 18 M
4. Rd.: jede 3. fM verd. = 24 M
5. Rd.: jede 4. fM verd. = 30 M
6. Rd.: jede 5. fM verd. = 36 M
7. Rd.: jede 6. fM verd. = 42 M, KM in Hellblau
8. Rd. (= letzte Rd. des Sechsecks): 1 Steige-LM, die 1. fM auslassen und die Rd. ab der 2. M mit fM behäkeln, dabei 1x die 6. fM und dann 5x jede 7. fM verd. = 47 M. In jede 1. M der Zunahmen setzt Ihr einen Markierer. Fd. abschneiden und durchziehen.
Nun ersetzt Ihr die fehlende M vom Rd.-Anfang durch einen unsichtbaren Rundenschluss: Dazu den Restfaden in eine Wollnadel fädeln und von vorn nach hinten durch die beiden Maschenglieder der 1. fM der Rd. ziehen.

2




Jetzt zurück durch die Mitte der letzten fM der Rd. stechen und so eine neue Masche bilden. Den Fd. dabei nicht zu fest anziehen. Jetzt verlaufen 48 M um die Kante.

3




Insgesamt arbeitet Ihr 7 Ecken. Zwischen den Maschenmarkierungen sind jeweils 7 M. 

4




Ecken verbinden
Legt 2 Ecken rechts auf rechts aufeinander und häkelt diese mit Hellblau zusammen:
Mit der Häkelnadel durch die vordere markierte M stechen, dann durch die hintere markierte M, dabei jeweils beide Maschenglieder erfassen und den Faden durchziehen. Durch die nächsten beiden gegenüberliegenden M einstechen, den Faden durchholen und durch die vorher entstandene Schlaufe ziehen. Auf diese Weise häkelt Ihr alle 9 M dieser Seite mit KM zusammen.
 
5




Legt die nächste Ecke rechts auf rechts dazu, stecht nochmals durch die vordere markierte M, dann durch die hintere markierte M der neu anzuhäkelnden Ecke. Verbindet ebenfalls alle 9 M mit KM miteinander.

6




So häkelt Ihr alle 6 Ecken wie beschrieben an die mittlere Ecke.
Nun folgen die seitl. Kanten. Dazu durch 2 aufeinandertreffende markierte M, die auch schon mit der mittleren Ecke verbunden sind, stechen und den hellblauen Faden neu anschlingen.
Schliesst die Kante wieder mit KM, dabei endet Ihr aber nicht am Maschenmarkierer, sondern häkelt noch weitere 2 M zusammen. Den Faden abschneiden, durch- und festziehen. Beide Markierer setzt Ihr in die jeweils gegenüberliegenden, zuletzt miteinander verbundenen M um, diese M werden später noch einmal behäkelt.

Tipp: Sollten sich beim Formen des Panzers hier kleine Lücken bilden, könnt Ihr diese beim Vernähen des Fadens schliessen.

Bis zum nächsten äusseren Markierer sind noch 5 unbehäkelte M.
Wenn Ihr alle Seiten geschlossen habt, könnt Ihr die Markierer rund um das mittlere Sechseck entfernen.

7




Panzer
Anschliessend wird der Panzer in Form gebracht, dazu häkelt Ihr in Runden weiter. Die äusseren Markierungen dienen Euch zur Hilfestellung und erleichtern das Zählen. Sie werden von Rd. zu Rd. umgesetzt, die innenliegenden Markierer könnt Ihr nach der 1. Rd. herausnehmen.

An einer ersten aussenliegenden Markierung mit nachfolgender gerader Kante den Faden in Hellblau neu anschlingen, 1 LM arb., in diese markierte M auch die folgende 1. fM häkeln.

8




1. Rd.: * von Markierung zu Markierung 9 fM häkeln, 4 fM, nächste M mit der markierten M zusammen abmaschen, markierte M mit der folgenden fM zus. abmaschen, 4 fM, ab * noch 5x wdh., KM in Mint Color = 114 M
2. Rd.: fM häkeln
3. Rd.: * von Markierung zu Markierung 9 fM häkeln, 3 fM, 2x 2 fM zus. abmaschen, 3 fM, ab * noch 5x wdh. = 102 M
4. Rd.: fM häkeln, KM in Hellblau
5. Rd.: fM häkeln, Rd. mit 1 KM in das vordere M-Glied schliessen
6. Rd.: fM, dabei nur in das vordere M-Glied einstechen. Das hintere M-Glied der 1. M markieren, hier beginnt dann der Bauch der Schildkröte. Die Rd. nicht schliessen, den Fd. abschneiden und einen unsichtbaren Rundenschluss arb.
Die Fäden vernähen.

9




Schildkrötenkopf
Diesen arbeitet Ihr in Spiralrunden, markiert Euch dabei fortlaufend die 1. M jeder Rd.
1. Rd.: in einen Fd.-Ring in Hellblau 1 LM und 6 fM häkeln
2. Rd.: jede fM verd. = 12 M
3. Rd.: jede 2. fM verd. = 18 M
4. Rd.: jede 3. fM verd. = 24 M
5. Rd.: die 2., dann jede 4. verd. = 30 M
6. Rd.: jede 5. fM verd. = 36 M
7. Rd.: die 3. fM, dann jede 6. fM verd.= 42 M
8. Rd.: jede 7. fM verd. = 48 M
9. Rd.: die 4. fM, dann jede 8. fM verd. = 54 M
10. Rd.: jede 9. fM verd. = 60 M
11.- 20. Rd.: fM häkeln
21. Rd.: jede 9.+ 10. fM zusammen abmaschen (zus. abm.) = 54 M
22. Rd.: die 4.+ 5. fM, dann jede 8.+ 9. fM zus. abm. = 48 M
23. Rd.: jede 7.+ 8. fM zus. abm. = 42 M
24. Rd.: die 3.+ 4. fM, dann jede 6.+ 7. fM zus. abm. = 36 M
25. Rd.: jede 5.+ 6. fM zus. abm. = 30 M
26. Rd.: die 2.+ 3. fM, dann jede 4.+ 5. fM zus. abm. = 24 M
Die Rd. mit einer KM in die 1. fM schliessen. Die letzte M und die KM, ebenso die 12.+ 13. M markieren. Den Faden abschneiden, durchziehen und vernähen. Bereits jetzt könnt Ihr den Kopf mit etwas Softflocks befüllen.

10




Vordere Flosse
Für die Flossen häkelt Ihr zunächst Fünfecke, die am Ende zusammengeklappt werden. Gearbeitet werden fM in Runden. Jede Rd, beginnt Ihr mit 1 Steige-LM und endet mit 1 KM in diese. Markiert die 1. M jeder Rd.
1. Rd.: 2 LM in Hellblau anschlagen, in die 2. LM nach der Nd. 10 fM häkeln
2. Rd.: jede 2. fM verd. = 15 M
3. Rd.: jede 3. fM verd. = 20 M
4. Rd.: jede 4. fM verd. = 25 M
5. Rd.: jede 5. fM verd. = 30 M
6. Rd.: jede 6. fM verd. = 35 M
7. Rd.: jede 7. fM verd. = 40 M
8. Rd.: jede 8. fM verd. = 45 M
9. Rd.: jede 9. fM verd. = 50 M
10. Rd.: 1 Steige-LM, die 1. fM auslassen und die Rd. ab der 2. M behäkeln, dabei 1x die 9. M, dann 4x jede 10. M verd. = 54 M. In jede 1. M der Zunahmen setzt Ihr einen Markierer: Den Faden abschneiden, zum Zusammennähen der Flosse dabei etwas länger lassen und durchziehen. Nun die fehlende M vom Rd.-Anfang durch einen unsichtbaren Rundenschluss ersetzen = 55 M.
Die vordere Flosse arbeitet Ihr 2x.

11




Hintere Flosse
Diese arbeitet Ihr auf die gleiche Weise wie die vordere Flosse, nur etwas kleiner.
1. Rd.: 2 LM in Hellblau anschlagen, in die 2. LM nach der Nd. 10 fM häkeln.
2. Rd.: jede 2. fM verd. = 15 M
3. Rd.: jede 3. fM verd. = 20 M
4. Rd.: jede 4. fM verd. = 25 M
5. Rd.: jede 5. fM verd. = 30 M
6. Rd.: jede 6. fM verd. = 35 M
7. Rd.: jede 7. fM verd. = 40 M
8. Rd.: 1 Steige-LM, die 1. fM auslassen und die Rd. ab der 2. M behäkeln, dabei 1x die 7. M verd., dann 4x jede 8. M verd. = 44 M. In jede 1. M der Zunahmen setzt Ihr einen Markierer. Den Faden abschneiden, zum Zusammennähen der Flosse dabei etwas länger lassen und durchziehen. Nun die fehlende M vom Rd.-Anfang durch einen unsichtbaren Rundenschluss ersetzen = 45 M.           
Die hintere Flosse arbeitet Ihr 2x.

12




Die Flossen legt Ihr nun am Rundenschluss mittig, links auf links zusammen, der Maschenmarkierer bildet die Spitze. Durch die M am Markierer von innen nach aussen durchstechen und die Flosse mit Heftstichen aufeinandernähen. Dabei so einstechen, dass die vier M-Glieder aussen an der Kante entlanglaufen. Auf diese Weise die Kante bis einschliesslich der letzten beiden gegenüberliegen markierten M schliessen. Somit bleiben an der hinteren Flosse 5 M und an der vorderen Flosse 6 M, die doppelt liegen, übrig. Diese werden nachher direkt am Bauch angehäkelt. Die letzten beiden Markierer lasst Ihr noch am Häkelstück, so könnt Ihr die jeweils gegenüberliegenden M besser zuordnen.

13




Schwanz
Diesen arbeitet Ihr wieder in Spiralrunden.
1. Rd.: in Hellblau einen Fd.-Ring bilden, 1 Steige-LM und 3 fM hineinhäkeln
2. Rd.: jede fM verd. = 6 M
3. Rd.: jede 2. fM verd. = 9 M
4. Rd.: fM häkeln
5. Rd.: jede 3. fM verd. = 12 M
6.+ 7. Rd.: fM häkeln
Die Rd. mit einer KM in die 1. fM schliessen.
Wenn Ihr den Schwanz zusammenlegt liegen an der oberen Kante 6 doppelte M zum späteren Einhäkeln. Den Faden abschneiden und durchziehen.

14




Augen
Die Augen häkelt Ihr mit „Lisa“ in Weiss in geschlossenen Rd.
1. Rd.: einen Fd.-Ring bilden und 1 Steige-LM und 6 fM hineinhäkeln
2. Rd.: in die 1. beiden fM je 2 fM häkeln, in die nächsten 2 fM je 2 Stb. und in die letzten 2 fM wieder je 2 fM häkeln = 12 M
3. Rd.: jede 2. M mit fM verd. = 18 M
Die Rd. nicht mit einer KM schliessen, sondern den Faden nach ca. 60 cm abschneiden. Den Faden durchziehen und einen unsichtbaren Rundenschluss arb. Mit dem Anfangsfaden wird erst noch ein Lichtpunkt auf die im Folgenden aufgenähte Pupille gesetzt, bevor er vernäht wird. Den Endfaden verwendet Ihr später zum Annähen des Auges.
Die Augen arbeitet Ihr 2x.

Pupillen
Bildet aus „Lisa“ in Schwarz einen Fd.-Ring und häkelt 1 Steige-LM und 8 fM hinein. Die Rd. nicht schliessen, den Faden nach ca. 40 cm abschneiden und einen unsichtbaren Rundenschluss arb. Den Anfangsfaden vernäht Ihr.
Auch die Pupille arbeitet Ihr 2x.

Mit dem Endfaden näht Ihr nun die Pupille auf die untere Hälfte der Augen, die Stb. liegen dabei auf der oberen Hälfte. Setzt den Lichtpunkt in Weiss, platziert diesen dabei 1x rechts und 1x links oben in den Pupillen.


15




Bauch
Schlingt aus Candy in Weiss den Faden am markierten Maschenglied des Panzers neu an. Die 1. Rd. arbeitet Ihr in die unbehäkelten hinteren M-Glieder der letzten Panzerrunde. Arbeitet in Spiralrunden weiter und markiert dabei immer die 1. M.
1. Rd.: 1 Steige-LM, 102 fM häkeln
Jetzt werden der Kopf, die Flossen und der Schwanz mit an den Bauch gehäkelt.
2. Rd.: 4 fM, 6 fM und dabei den Kopf zwischenfassen, beginnend mit 2 M vor der markierten letzten M. Die Kopföffnung zeigt in Richtung der Panzeraussenseite.

16




8 fM, 6 fM und dabei eine grosse Flosse zwischenfassen, die Bruchkante der Flosse zeigt nach vorn.

17




17 fM, 5 fM und dabei eine kleine Flosse zwischenfassen, 9 fM, 6 fM, dabei den Schwanz mit anhäkeln, 9 fM, 5 fM und dabei eine kleine Flosse zwischenfassen, darauf achten, dass die Bruchkante nach vorn zeigt, 17 fM, 6 fM dabei die letzte Flosse mit einhäkeln, 4 fM

18




Jetzt könnt Ihr alle Maschenmarkierer am Körper entfernen, die restl. Fäden nach innen ziehen und vernähen.
3. Rd.: jede 16.+ 17. fM zus. abm. = 96 M
4. Rd.: jede 15.+ 16. fM zus. abm. = 90 M
5. Rd.: jede 14.+ 15. fM zus. abm. = 84 M

Jetzt den Kopf mit „Lisa“ in Weiss in zwei Etappen annähen. Dazu in Höhe eines Maschenmarkierers, der sich am Kopf befindet, zwischen der 3.+ 4. Rd. der Panzerplatte von unten nach oben durchstechen, die markierte M dabei mitfassen. Die 1. Hälfte des Kopfes mit Schlingstichen annähen. Um den Kopf endgültig auszuformen, füllt Ihr nochmals Softflocks nach. Mit einem neuen Faden in „Lisa“ gegengleich die 2. Hälfte annähen. Die Fäden sorgfältig vernähen.

19




6. Rd.: jede 13.+ 14. fM zus. abm. = 78 M
7. Rd.: jede 12.+ 13. fM zus. abm. = 72 M
8. Rd.: jede 11.+ 12. fM zus. abm. = 66 M
9. Rd.: jede 10.+ 11. fM zus. abm. = 60 M
10. Rd.: jede 9.+ 10. fM zus. abm. = 54 M
11. Rd.: jede 8.+ 9. fM zus. abm. = 48 M
12. Rd.: jede 7.+ 8. fM zus. abm. = 42 M
13. Rd.: jede 6.+ 7. fM zus. abm. = 36 M
14. Rd.: jede 5.+ 6. fM zus. abm. = 30 M
Befüllt den Körper mit Soft-Flocks.
15. Rd.: jede 4.+ 5. fM zus. abm. = 24 M
16. Rd.: jede 3.+ 4. fM zus. abm. = 18 M
17. Rd.: jede 2.+ 3. fM zus. abm. = 12 M
16. Rd.: immer 2 fM zus. abm. = 6 M
Schneidet den Faden ab, zieht ihn durch die restl. M und vernäht ihn.

20




Nun steckt Ihr noch die Augen seitlich an den Kopf undnäht diese mit Rücksticken an.

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Einfacher Rückversand
Versandkosten CHF 6.95 mehr Infos
Das könnte Ihnen auch gefallen