Alles muss raus - zum WSV 2021 >>

ajax-loader
Longjacke aus Schoeller + Stahl Big Flame

Longjacke aus Schoeller + Stahl Big Flame

Modell
Schwierigkeit
Longjacke aus Schoeller + Stahl Big Flame
Für kühle Herbst- und Wintertage ist diese Longjacke ideal. Gefertigt wird sie aus der voluminösen Qualität Big Flame von Schoeller + Stahl. Durch den tollen Materialmix aus Schurwolle und glänzender Viskose hält Sie die Jacke wohlig warm. Praktisch sind hier auch die aufgesetzten Taschen.
Bild: © oz-verlag, Bild aus Maschen-Style SH 004, Fotograf Jens-Peter Baser

Longjacke aus Schoeller + Stahl Big Flame

Schwierigkeitsgrad mittel

Grösse: 36/38 (40/42) 44/46
Für Grösse 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für Grösse 40/42 = Zahlen in der Klammer, für Grösse 44/46 = Zahlen hinter der Klammer.
Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese für alle Grössen.

Material: Schoeller + Stahl "Big Flame", 54 % Schurwolle, 46 % Viskose, LL: 50 g / ca. 60 m, Farbe: koralle (B.-Nr. 100.123) ca. 700 (750) 800 g

buttinette Jackenstricknadeln 8 mm (B.-Nr. 395.01)

Bundmuster 1:
2 M re, 2 M li im Wechsel

Bundmuster 2:
1 M re, 1 M li im Wechsel

Maschenprobe genau einhalten! (Falls notwendig, Nd. wechseln)
Grundmuster:

(Maschenprobe 10 M u. 14 R = 10 x 10 cm)
gl. re (Hinr. re M, Rückr. li M) mit NS 8

Betonte Abnahmen:
rechter Arbeitsrand: RM, 1 M re, 2 M re zus.str.
linker Arbeitsrand: 1 M re abh., 1 M re, die abgehob M darüberziehen, 1 M re, RM

Arbeitsanleitung:
Tasche:

22 M mit NS 8 anschl.
Im Grundm. arb., dabei mit einer Rückr. beginnen.
Nach 17 cm ab Anschlag im Bundm. 2 weiter str.
Nach weiteren 3 cm die M im M-Rhythmus abk.
2. Tasche ebenso arb.

Rückenteil:
58 (62) 66 M mit NS 8 anschl.
Im Bundm. 1 str., dabei mit einer Rückr. beginnen in folg. Einteilung: RM, 1 M li, *2 M re, 2 M li*, von * bis * 13 (14) 15 x arb., enden mit 2 M re, 1 M li, RM.
Nach 25 cm ab Anschlag beids. 1 M abn. = 56 (60) 64 M.
Im Grundm. weiter str.
Für die Raglanschrägung nach 67 (64) 61 cm ab Anschlag beids. eine Markierung anbringen u. in jed. folg. 2. R beids. 16 (18) 20 x 1 M betont abn.
Nach 90 cm ab Anschlag die restl. 24 M fest abk.

Linkes Vorderteil:
35 (37) 39 M mit NS 8 anschl. u. in der Rückr. die M wie folgt einteilen: RM, 1 M re, 1 M li, 1 M re, 1 M li, 1 M re, 1 M li, 1 M re [= 8 M angestrickte Blende], 1 M re, * 2 M li, 2 M re*, von * bis * 6 (6) 7 x arb., enden mit 1 M li (2 M li, 1 M re) 1 M li , RM.
Nach 25 cm ab Anschlag in einer Hinr. über die ersten 27 (29) 31 M im Grundm. weiter arb., die 8 M der Blende laufen weiter.
Für den Halsausschnitt nach 60 cm ab Anschlag am li Arbeitsrand die 2 M vor der Blende re zus.str. u. in jed. folg. 4. R noch 9 x 1 M wie zuvor abn.
Gleichzeitig für die Raglanschrägung nach 67 (64) 61 cm ab Anschlag am re Arbeitsrand eine Markierung anbringen u. in jed. folg. 2. R 15 (17) 19 x 1 M betont abn. = 10 M.
Dann wie folgt weiter str.:
Hinr.: 2 M re überzogen zus.str., *1 M li, 1 M re*, von * bis * 3 x arb., enden mit 1 M li, RM = 9 M
Rückr.: die M str. wie sie erscheinen
Hinr.: 2 M re überzogen zus.str., *1 M re, 1 M li*, von * bis * 3 x arb., RM = 8 M
Rückr.: die M str. wie sie erscheinen
Für die angestrickte Blende mit den restl. 8 M noch 11 cm im Muster weiter str.
Dann die M im M-Rhythmus abk.

Rechtes Vorderteil:
35 (37) 39 M mit NS 8 anschl. u. in der Rückr. die M wie folgt einteilen: RM, 1 M li (1 M re, 2 M li,) 1 M li, * 2 M re, 2 M li*, von * bis * 6 (6) 7 x arb., 2 M re, 1 M li, 1 M re, 1 M li, 1 M re, 1 M li, 1 M re, RM [= 8 M angestrickte Blende].
Nach 25 cm ab Anschlag in einer Hinr. über die ersten 8 M die Blende weiter str., die letzten 27 (29) 31 M im Grundm. weiter arb.
Für den Halsausschnitt nach 60 cm ab Anschlag am re Arbeitsrand die 2 M nach der Blende re überzogen zus.str. u. in jed. folg. 4. R noch 9 x 1 M wie zuvor abn.
Gleichzeitig für die Raglanschrägung nach 67 (64) 61 cm ab Anschlag am li Arbeitsrand eine Markierung anbringen u. in jed. folg. 2. R 15 (17) 19 x 1 M betont abn. = 10 M.
Dann wie folgt weiter str.:
Hinr.: RM, *1 M li, 1 M re*, von * bis * 3 x arb., enden mit 1 M li, 2 M re zus.str. = 9 M
Rückr.: die M str. wie sie erscheinen
Hinr.: RM, *1 M li, 1 M re*, von * bis * 3 x arb., 2 M re zus.str. = 8 M
Rückr.: die M str. wie sie erscheinen
Für die angestrickte Blende mit den restl. 8 M noch 11 cm im Muster weiter str.
Dann die M im M-Rhythmus abk.

Ärmel:
34 M mit NS 8 anschl. u. im Bundm. 1 arb., dabei mit einer Rückr. beginnen in folg. Einteilung: RM, 1 M li, *2 M re, 2 M li*, von * bis * 7 x arb., enden mit 2 M re, 1 M li, RM.
Nach 13 cm im Grundm. weiter arb., dabei in der 1. R 8 (12) 16 M zun. = 42 (46) 50 M.
Für die Raglanschrägung nach 41 (38) 35 cm ab Anschlag beids. eine Markierung anbringen u. in jed. folg. 2. R beids. 16 (18) 20 x 1 M betont abn.
Nach 64 cm ab Anschlag die restl. 10 M fest abk.
2. Ärmel ebenso arb.

Fertigstellung:
Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten u. trocknen lassen.
Raglannähte bis zur Markierung im Matratzenstich schliessen.
Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich schliessen.
Die Naht der Halsblende in der hinteren Mitte schliessen u. die Blende an den rückwärtigen Halsausschnitt u. die Abkettkante der Ärmel nähen.
Die Taschen 1 cm oberhalb des Bundmusters u. im Abstand von 2 cm zur vorderen Blende auf den Vorderteilen aufnähen.

Modell konfigurieren - so gehts!

Wählen Sie Ihre gewünschte Grösse und setzen Sie das Modell in Ihrer Lieblingsfarbe um. Wir stellen Ihnen automatisch die benötigten Artikelmengen zusammen.

Longjacke aus Schoeller + Stahl Big Flame

Viel Spass beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Modell
Schwierigkeit

Longjacke aus Schoeller + Stahl Big Flame

Für kühle Herbst- und Wintertage ist diese Longjacke ideal. Gefertigt wird sie aus der voluminösen Qualität Big Flame von Schoeller + Stahl. Durch den tollen Materialmix aus Schurwolle und glänzender Viskose hält Sie die Jacke wohlig warm. Praktisch sind hier auch die aufgesetzten Taschen.
Bild: © oz-verlag, Bild aus Maschen-Style SH 004, Fotograf Jens-Peter Baser

Longjacke aus Schoeller + Stahl Big Flame

Schwierigkeitsgrad mittel

Grösse: 36/38 (40/42) 44/46
Für Grösse 36/38 = Zahlen vor der Klammer, für Grösse 40/42 = Zahlen in der Klammer, für Grösse 44/46 = Zahlen hinter der Klammer.
Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese für alle Grössen.

Material: Schoeller + Stahl "Big Flame", 54 % Schurwolle, 46 % Viskose, LL: 50 g / ca. 60 m, Farbe: koralle (B.-Nr. 100.123) ca. 700 (750) 800 g

buttinette Jackenstricknadeln 8 mm (B.-Nr. 395.01)

Bundmuster 1:
2 M re, 2 M li im Wechsel

Bundmuster 2:
1 M re, 1 M li im Wechsel

Maschenprobe genau einhalten! (Falls notwendig, Nd. wechseln)
Grundmuster:

(Maschenprobe 10 M u. 14 R = 10 x 10 cm)
gl. re (Hinr. re M, Rückr. li M) mit NS 8

Betonte Abnahmen:
rechter Arbeitsrand: RM, 1 M re, 2 M re zus.str.
linker Arbeitsrand: 1 M re abh., 1 M re, die abgehob M darüberziehen, 1 M re, RM

Arbeitsanleitung:
Tasche:

22 M mit NS 8 anschl.
Im Grundm. arb., dabei mit einer Rückr. beginnen.
Nach 17 cm ab Anschlag im Bundm. 2 weiter str.
Nach weiteren 3 cm die M im M-Rhythmus abk.
2. Tasche ebenso arb.

Rückenteil:
58 (62) 66 M mit NS 8 anschl.
Im Bundm. 1 str., dabei mit einer Rückr. beginnen in folg. Einteilung: RM, 1 M li, *2 M re, 2 M li*, von * bis * 13 (14) 15 x arb., enden mit 2 M re, 1 M li, RM.
Nach 25 cm ab Anschlag beids. 1 M abn. = 56 (60) 64 M.
Im Grundm. weiter str.
Für die Raglanschrägung nach 67 (64) 61 cm ab Anschlag beids. eine Markierung anbringen u. in jed. folg. 2. R beids. 16 (18) 20 x 1 M betont abn.
Nach 90 cm ab Anschlag die restl. 24 M fest abk.

Linkes Vorderteil:
35 (37) 39 M mit NS 8 anschl. u. in der Rückr. die M wie folgt einteilen: RM, 1 M re, 1 M li, 1 M re, 1 M li, 1 M re, 1 M li, 1 M re [= 8 M angestrickte Blende], 1 M re, * 2 M li, 2 M re*, von * bis * 6 (6) 7 x arb., enden mit 1 M li (2 M li, 1 M re) 1 M li , RM.
Nach 25 cm ab Anschlag in einer Hinr. über die ersten 27 (29) 31 M im Grundm. weiter arb., die 8 M der Blende laufen weiter.
Für den Halsausschnitt nach 60 cm ab Anschlag am li Arbeitsrand die 2 M vor der Blende re zus.str. u. in jed. folg. 4. R noch 9 x 1 M wie zuvor abn.
Gleichzeitig für die Raglanschrägung nach 67 (64) 61 cm ab Anschlag am re Arbeitsrand eine Markierung anbringen u. in jed. folg. 2. R 15 (17) 19 x 1 M betont abn. = 10 M.
Dann wie folgt weiter str.:
Hinr.: 2 M re überzogen zus.str., *1 M li, 1 M re*, von * bis * 3 x arb., enden mit 1 M li, RM = 9 M
Rückr.: die M str. wie sie erscheinen
Hinr.: 2 M re überzogen zus.str., *1 M re, 1 M li*, von * bis * 3 x arb., RM = 8 M
Rückr.: die M str. wie sie erscheinen
Für die angestrickte Blende mit den restl. 8 M noch 11 cm im Muster weiter str.
Dann die M im M-Rhythmus abk.

Rechtes Vorderteil:
35 (37) 39 M mit NS 8 anschl. u. in der Rückr. die M wie folgt einteilen: RM, 1 M li (1 M re, 2 M li,) 1 M li, * 2 M re, 2 M li*, von * bis * 6 (6) 7 x arb., 2 M re, 1 M li, 1 M re, 1 M li, 1 M re, 1 M li, 1 M re, RM [= 8 M angestrickte Blende].
Nach 25 cm ab Anschlag in einer Hinr. über die ersten 8 M die Blende weiter str., die letzten 27 (29) 31 M im Grundm. weiter arb.
Für den Halsausschnitt nach 60 cm ab Anschlag am re Arbeitsrand die 2 M nach der Blende re überzogen zus.str. u. in jed. folg. 4. R noch 9 x 1 M wie zuvor abn.
Gleichzeitig für die Raglanschrägung nach 67 (64) 61 cm ab Anschlag am li Arbeitsrand eine Markierung anbringen u. in jed. folg. 2. R 15 (17) 19 x 1 M betont abn. = 10 M.
Dann wie folgt weiter str.:
Hinr.: RM, *1 M li, 1 M re*, von * bis * 3 x arb., enden mit 1 M li, 2 M re zus.str. = 9 M
Rückr.: die M str. wie sie erscheinen
Hinr.: RM, *1 M li, 1 M re*, von * bis * 3 x arb., 2 M re zus.str. = 8 M
Rückr.: die M str. wie sie erscheinen
Für die angestrickte Blende mit den restl. 8 M noch 11 cm im Muster weiter str.
Dann die M im M-Rhythmus abk.

Ärmel:
34 M mit NS 8 anschl. u. im Bundm. 1 arb., dabei mit einer Rückr. beginnen in folg. Einteilung: RM, 1 M li, *2 M re, 2 M li*, von * bis * 7 x arb., enden mit 2 M re, 1 M li, RM.
Nach 13 cm im Grundm. weiter arb., dabei in der 1. R 8 (12) 16 M zun. = 42 (46) 50 M.
Für die Raglanschrägung nach 41 (38) 35 cm ab Anschlag beids. eine Markierung anbringen u. in jed. folg. 2. R beids. 16 (18) 20 x 1 M betont abn.
Nach 64 cm ab Anschlag die restl. 10 M fest abk.
2. Ärmel ebenso arb.

Fertigstellung:
Teile lt. Schnitt spannen, anfeuchten u. trocknen lassen.
Raglannähte bis zur Markierung im Matratzenstich schliessen.
Seiten- u. Ärmelnähte im Matratzenstich schliessen.
Die Naht der Halsblende in der hinteren Mitte schliessen u. die Blende an den rückwärtigen Halsausschnitt u. die Abkettkante der Ärmel nähen.
Die Taschen 1 cm oberhalb des Bundmusters u. im Abstand von 2 cm zur vorderen Blende auf den Vorderteilen aufnähen.

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Einfacher Rückversand
Versandkosten CHF 6.95 mehr Infos
Das könnte Ihnen auch gefallen