10 % Rabatt - jetzt Newsletter abonnieren!

ajax-loader
Nähanleitung: Sitzkissenbezug Dachs

Nähanleitung: Sitzkissenbezug Dachs

Anleitung
Nähanleitung: Sitzkissenbezug Dachs
Grosse Sitzkissen sind gerade voll im Trend. Sie dienen als gemütliche Sitzgelegenheit oder bequeme Fussablage. Wir lieben Sitzpoufs und haben Euch daher eine kostenlose Nähanleitung geschrieben. Der kuschelig weiche Überzug mit süssem Dachs-Motiv eignet sich bestens für ein grosses Schaumstoffkissen. Viel Spass dabei!

Grösse: Ø 50 cm


Sitzkissenbezug Dachs


1



Zuschneiden


aus dem Wellness-Fleece Dachs:

2x Bezugseitenteile 82 cm x 42 cm


aus dem Wellness-Fleece in Grau:

2x Kreis Ø 52 cm Ober- und Unterseite

1 Paar Dachsschwanz unten

1 Paar Ohren


aus dem Fleecestoff in Schwarz:

1x Dachsmaske

1 Paar Ohren innen


aus dem Fleecestoff in Weiss:

1x Dachskopf 1 Paar Ohren

1 Paar Schwanzspitzen (Dachsschwanz oben)


aus dem Vliesofix:

1x Dachsmaske

1x Dachskopf

1 Paar Ohren innen


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2


Vliesofix aufbügeln

Zu Beginn versäubert Ihr die beiden Kreiszuschnitte, sowie die Seitenteile rundherum mit einem Zickzack- oder Overlockstich. Im Anschluss bügelt Ihr als Erstes den entsprechenden Vliesofixzuschnitt auf die Dachsmaske, den Dachskopf und die beiden Ohreninnenteile, auf (Bügeleiseneinstellung: 2 Punkte). Wenn alle Teile richtig abgekühlt sind, zieht Ihr das Trägerpapier des Vliesofix ab.


3



Dachskopf applizieren

Im nächsten Schritt legt Ihr den Dachskopf mit der Klebeseite links auf rechts auf einen der beiden grauen Kreiszuschnitte auf. Die Position haben wir für Euch im Schnittmuster eingezeichnet. Verbindet die beiden Teile durch Bügeln miteinander (Bügeleiseneinstellung: 1 - 2 Punkte).


4



Appliziert die Dachskopfapplikation mit einem 5 mm breiten, eher dicht eingestellten Zickzack-Stich, indem Ihr den Kopf damit umrandet. Legt vorher ein Stück Stickvlies von der linken Stoffseite unter.  Tipp: Vlieseline ® Stickvlies: Zum Unterlegen von Stickarbeiten, für plastische Steppereien und verzugsfreie Applikationen mit der Näh- oder Stickmaschine. Ideale Nähhilfe für exakte und gleichmässige Nähte. So wird´s gemacht: 1. Stickvlies zuschneiden. Das Vliesstück sollte etwas grösser sein, als das gewünschte Motiv. 2. Stickvlies unter den Stoff heften und sticken. 3. Vlies nach dem Sticken einfach abreissen.


5



Maske und Augen applizieren

Auf den applizierten Dachskopf legt Ihr dann links auf rechts die “Dachsmaske” auf. Darüber kommen dann die Augenapplikationen. Bügelt zunächst die Teile wieder mit dem Bügeleisen auf, Einstellung: 1 - 2 Punkte, dann umrandet Ihr die Maske, sowie die Augenapplikationen mit der gleichen Zickzack-Sticheinstellung, wie schon im vorhergehenden Schritt beschrieben. Jetzt könnt Ihr das überstehende Stickvlies auf der linken Stoffseite entlang der Naht einfach abreissen. Dies ist die Bezugoberseite, der Kreiszuschnitt ohne Applikation ist der Boden.


6



Ohreninnenteile applizieren

Im Anschluss werden die Ohrenmittelteile links auf rechts auf das weisse Fleece-Ohrenpaar aufgelegt. Durch Bügeln verbindet Ihr die beiden Teile miteinander. Umrandet die Teile wieder mit der gleichen Zickzack-Sticheinstellung. Legt auch hier vorher ein Stück Stickvlies unter.


7



Ohren zusammennähen

Legt  jeweils ein weisses Ohr mit Applikation rechts auf rechts mit einem grauen Ohr zusammen. Näht dann beide Teile an den Aussenkanten rundherum mit 0,7 cm Nahtzugabe zusammen. Dabei lasst Ihr an der unteren, geraden Kante eine Wendeöffnung frei. Wendet die Ohren durch die Öffnung und bügelt die Aussenkanten flach. Verschliesst dann die Öffnung von Hand. Die Ohren könnt Ihr zunächst zur Seite legen.


8



Seitenteile zusammennähen

Legt beide Seitenteile rechts auf rechts aufeinander und näht sie dann an den seitlichen, kurzen Kanten mit 1 cm Nahtzugabe zusammen, so entsteht ein Stoffschlauch. Die Nahtzugaben bügelt Ihr dann vorsichtig auseinander.


9



Seitenteile mit Ober- und Unterseite zusammensetzen

Um die beiden Ober- und Unterseitenteile aus dem grauen Wellnessfleece an den Stoffschlauch zu nähen, werden die beiden Kreise und die untere und obere Kante der Seitenteile in Viertel eingeteilt. Dafür legt Ihr jedes Teil zunächst zur Hälfte, dann zum Viertel zusammen. Die Eckpunkte markiert Ihr jeweils mit Stecknadeln. Legt dann die Bezugoberseite rechts auf rechts an die obere Kante der Seitenteile, beachtet die Viertelmarkierungen und fixiert die Teile mit Stecknadeln aufeinander.


10



Jetzt könnt Ihr beide Teile zusammennähen.


11



Reissverschluss zum Ring zusammennähen

Der Reissverschluss wird von rechts direkt hinter dem Anfangs- und Endteil mit einer Naht zum Kreis geschlossen. Die Nahtzugabe wird auseinandergebügelt.


12



Reissverschluss einnähen

Eine Reissverschlussseite wird an das runde Bodenteil gesteckt. Teilt dafür den Reissverschluss ebenfalls in Viertel ein. Dann könnt Ihr den Reissverschluss entlang der Zähnchen annähen. Verwendet hierfür am besten einen Reissverschlussfuss.


13



Öffnet dann den Reissverschluss und näht die zweite Reissverschlusshälfte an die obere Kante des Seitenteils. Beachtet auch hier wieder die Viertelmarkierungen und fixiert alles vorher mit Stecknadeln.


14



Dachsschwanz vorbereiten

Natürlich darf am Dachssitzkissen ein Schwanz nicht fehlen. Zuerst wird jeweils eine Schwanzspitze mit 1 cm Nahtzugabe an ein Schwanzteil genäht. Legt dafür die Schwanzspitze rechts auf rechts auf ein Schwanzteil, die Schnittkanten liegen in diesem Fall nur bis zur Mitte bündig. Beginnt an einer Ecke zu nähen und näht genau bis zur Mitte des Schwanzschnittteiles. Schneidet dann die Nahtzugabe des grauen Schwanzteiles bis kurz vor die Naht ein.


15



Durch diesen Einschnitt könnt Ihr die Schwanzspitze und das Schwanzteil so drehen, dass die Schnittkanten wieder gleich liegen und Ihr das restliche Stück zusammennähen könnt. Genauso näht Ihr auch die beiden restlichen Teile zusammen. Die Nahtzugaben könnt Ihr dann jeweils auseinanderbügeln.


16



Legt im nächsten Schritt beide zusammengesetzten Schwanzteile rechts auf rechts aufeinander. Näht die Aussenkanten bis auf eine Wendeöffnung rundherum zusammen.


17



Wendet den Schwanz durch die Öffnung, füllt zunächst etwas Granulat und im Anschluss Füllwatte ein. Durch das Granulat bleibt der Schwanz später schön neben dem Sitzkissen liegen. Verschliesst zum Schluss die Wendeöffnung von Hand.


18



Zieht im nächsten Schritt den Bezug über den Sitzpouf, schliesst den Reissverschluss und näht die beiden Ohren an. Diese dürfen ruhig etwas nach oben stehen, das macht den Sitzhocker noch witziger. Für eine robuste Naht verwendet Ihr hier am besten einen Sternzwirn.


19



Näht den Dachsschwanz wieder mit Sternzwirn seitlich am Bezug fest. Geschafft!

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Nähanleitung: Sitzkissenbezug Dachs

Viel Spass beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Nähanleitung: Sitzkissenbezug Dachs

Grosse Sitzkissen sind gerade voll im Trend. Sie dienen als gemütliche Sitzgelegenheit oder bequeme Fussablage. Wir lieben Sitzpoufs und haben Euch daher eine kostenlose Nähanleitung geschrieben. Der kuschelig weiche Überzug mit süssem Dachs-Motiv eignet sich bestens für ein grosses Schaumstoffkissen. Viel Spass dabei!

Grösse: Ø 50 cm


Sitzkissenbezug Dachs


1



Zuschneiden


aus dem Wellness-Fleece Dachs:

2x Bezugseitenteile 82 cm x 42 cm


aus dem Wellness-Fleece in Grau:

2x Kreis Ø 52 cm Ober- und Unterseite

1 Paar Dachsschwanz unten

1 Paar Ohren


aus dem Fleecestoff in Schwarz:

1x Dachsmaske

1 Paar Ohren innen


aus dem Fleecestoff in Weiss:

1x Dachskopf 1 Paar Ohren

1 Paar Schwanzspitzen (Dachsschwanz oben)


aus dem Vliesofix:

1x Dachsmaske

1x Dachskopf

1 Paar Ohren innen


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2


Vliesofix aufbügeln

Zu Beginn versäubert Ihr die beiden Kreiszuschnitte, sowie die Seitenteile rundherum mit einem Zickzack- oder Overlockstich. Im Anschluss bügelt Ihr als Erstes den entsprechenden Vliesofixzuschnitt auf die Dachsmaske, den Dachskopf und die beiden Ohreninnenteile, auf (Bügeleiseneinstellung: 2 Punkte). Wenn alle Teile richtig abgekühlt sind, zieht Ihr das Trägerpapier des Vliesofix ab.


3



Dachskopf applizieren

Im nächsten Schritt legt Ihr den Dachskopf mit der Klebeseite links auf rechts auf einen der beiden grauen Kreiszuschnitte auf. Die Position haben wir für Euch im Schnittmuster eingezeichnet. Verbindet die beiden Teile durch Bügeln miteinander (Bügeleiseneinstellung: 1 - 2 Punkte).


4



Appliziert die Dachskopfapplikation mit einem 5 mm breiten, eher dicht eingestellten Zickzack-Stich, indem Ihr den Kopf damit umrandet. Legt vorher ein Stück Stickvlies von der linken Stoffseite unter.  Tipp: Vlieseline ® Stickvlies: Zum Unterlegen von Stickarbeiten, für plastische Steppereien und verzugsfreie Applikationen mit der Näh- oder Stickmaschine. Ideale Nähhilfe für exakte und gleichmässige Nähte. So wird´s gemacht: 1. Stickvlies zuschneiden. Das Vliesstück sollte etwas grösser sein, als das gewünschte Motiv. 2. Stickvlies unter den Stoff heften und sticken. 3. Vlies nach dem Sticken einfach abreissen.


5



Maske und Augen applizieren

Auf den applizierten Dachskopf legt Ihr dann links auf rechts die “Dachsmaske” auf. Darüber kommen dann die Augenapplikationen. Bügelt zunächst die Teile wieder mit dem Bügeleisen auf, Einstellung: 1 - 2 Punkte, dann umrandet Ihr die Maske, sowie die Augenapplikationen mit der gleichen Zickzack-Sticheinstellung, wie schon im vorhergehenden Schritt beschrieben. Jetzt könnt Ihr das überstehende Stickvlies auf der linken Stoffseite entlang der Naht einfach abreissen. Dies ist die Bezugoberseite, der Kreiszuschnitt ohne Applikation ist der Boden.


6



Ohreninnenteile applizieren

Im Anschluss werden die Ohrenmittelteile links auf rechts auf das weisse Fleece-Ohrenpaar aufgelegt. Durch Bügeln verbindet Ihr die beiden Teile miteinander. Umrandet die Teile wieder mit der gleichen Zickzack-Sticheinstellung. Legt auch hier vorher ein Stück Stickvlies unter.


7



Ohren zusammennähen

Legt  jeweils ein weisses Ohr mit Applikation rechts auf rechts mit einem grauen Ohr zusammen. Näht dann beide Teile an den Aussenkanten rundherum mit 0,7 cm Nahtzugabe zusammen. Dabei lasst Ihr an der unteren, geraden Kante eine Wendeöffnung frei. Wendet die Ohren durch die Öffnung und bügelt die Aussenkanten flach. Verschliesst dann die Öffnung von Hand. Die Ohren könnt Ihr zunächst zur Seite legen.


8



Seitenteile zusammennähen

Legt beide Seitenteile rechts auf rechts aufeinander und näht sie dann an den seitlichen, kurzen Kanten mit 1 cm Nahtzugabe zusammen, so entsteht ein Stoffschlauch. Die Nahtzugaben bügelt Ihr dann vorsichtig auseinander.


9



Seitenteile mit Ober- und Unterseite zusammensetzen

Um die beiden Ober- und Unterseitenteile aus dem grauen Wellnessfleece an den Stoffschlauch zu nähen, werden die beiden Kreise und die untere und obere Kante der Seitenteile in Viertel eingeteilt. Dafür legt Ihr jedes Teil zunächst zur Hälfte, dann zum Viertel zusammen. Die Eckpunkte markiert Ihr jeweils mit Stecknadeln. Legt dann die Bezugoberseite rechts auf rechts an die obere Kante der Seitenteile, beachtet die Viertelmarkierungen und fixiert die Teile mit Stecknadeln aufeinander.


10



Jetzt könnt Ihr beide Teile zusammennähen.


11



Reissverschluss zum Ring zusammennähen

Der Reissverschluss wird von rechts direkt hinter dem Anfangs- und Endteil mit einer Naht zum Kreis geschlossen. Die Nahtzugabe wird auseinandergebügelt.


12



Reissverschluss einnähen

Eine Reissverschlussseite wird an das runde Bodenteil gesteckt. Teilt dafür den Reissverschluss ebenfalls in Viertel ein. Dann könnt Ihr den Reissverschluss entlang der Zähnchen annähen. Verwendet hierfür am besten einen Reissverschlussfuss.


13



Öffnet dann den Reissverschluss und näht die zweite Reissverschlusshälfte an die obere Kante des Seitenteils. Beachtet auch hier wieder die Viertelmarkierungen und fixiert alles vorher mit Stecknadeln.


14



Dachsschwanz vorbereiten

Natürlich darf am Dachssitzkissen ein Schwanz nicht fehlen. Zuerst wird jeweils eine Schwanzspitze mit 1 cm Nahtzugabe an ein Schwanzteil genäht. Legt dafür die Schwanzspitze rechts auf rechts auf ein Schwanzteil, die Schnittkanten liegen in diesem Fall nur bis zur Mitte bündig. Beginnt an einer Ecke zu nähen und näht genau bis zur Mitte des Schwanzschnittteiles. Schneidet dann die Nahtzugabe des grauen Schwanzteiles bis kurz vor die Naht ein.


15



Durch diesen Einschnitt könnt Ihr die Schwanzspitze und das Schwanzteil so drehen, dass die Schnittkanten wieder gleich liegen und Ihr das restliche Stück zusammennähen könnt. Genauso näht Ihr auch die beiden restlichen Teile zusammen. Die Nahtzugaben könnt Ihr dann jeweils auseinanderbügeln.


16



Legt im nächsten Schritt beide zusammengesetzten Schwanzteile rechts auf rechts aufeinander. Näht die Aussenkanten bis auf eine Wendeöffnung rundherum zusammen.


17



Wendet den Schwanz durch die Öffnung, füllt zunächst etwas Granulat und im Anschluss Füllwatte ein. Durch das Granulat bleibt der Schwanz später schön neben dem Sitzkissen liegen. Verschliesst zum Schluss die Wendeöffnung von Hand.


18



Zieht im nächsten Schritt den Bezug über den Sitzpouf, schliesst den Reissverschluss und näht die beiden Ohren an. Diese dürfen ruhig etwas nach oben stehen, das macht den Sitzhocker noch witziger. Für eine robuste Naht verwendet Ihr hier am besten einen Sternzwirn.


19



Näht den Dachsschwanz wieder mit Sternzwirn seitlich am Bezug fest. Geschafft!

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Einfacher Rückversand
Versandkosten CHF 6.95 mehr Infos