Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Mehr Informationen

ajax-loader
Nähanleitung: Mandala-Tasche

Nähanleitung: Mandala-Tasche

Anleitung
Nähanleitung: Mandala-Tasche
Stylische Taschen kann man als Frau ja nie genug haben und wenn sie dann auch noch selbstgenäht sind, lieben wir sie umso mehr! Schnappt Euch also am besten gleich Eure Nähmaschine und unseren farbenfrohen Stoffcoupon „Mandala“. Aus diesem könnt Ihr nämlich nicht nur hübsche Sitzkissen, sondern eben auch eine coole runde Tasche zaubern. Kombiniert mit tollen Ledergriffen und ein paar Quasten ist sie doch ein totaler Hingucker, oder?

Aus einem Coupon könnt Ihr drei der hübschen Mandala-Taschen nähen, allerdings müsst Ihr beachten, dass sich dann der Verbrauch der anderen Materialien entsprechend ändert.

Grösse: 42 cm Ø


Mandala-Tasche


1



Zuschneiden


aus dem Stoffcoupon mit den Mandalas für eine Tasche:

2x Mandalakreis

1x Streifen für den Taschenboden in passender Farbe 92 cm x 6 cm

2x Streifen für Vierkantring in passender Farbe 8 cm x 6 cm


aus dem Baumwollstoff Lisa in Pink:

2x Kreis 42 cm Ø (Taschenfutter)

1x Streifen für den Taschenboden 92 cm x 6 cm (Taschenfutter)


aus der Schabrackeneinlage:

4x Kreis 42 cm Ø

2x Streifen für den Taschenboden 92 cm x 6 cm


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Schabrackeneinlage aufbügeln

Als Erstes könnt Ihr die Schabrackeneinlage auf die linke Stoffseite aller Kreis- und Bodenteile aufbügeln.


3



Reissverschluss mit Schrägband einfassen

Damit die Tasche später auch verschlossen werden kann, wird ein Reissverschluss angebracht. Dafür wird dieser zunächst mit Schrägband eingefasst. Faltet das Schrägband wie vorgefalzt zur Hälfte, schiebt eine der Längskanten des Reissverschlusses dazwischen, fixiert alles mit Stecknadeln und steppt das Schrägband schmalkantig fest. Die zweite Längskante des Reissverschlusses fasst Ihr genauso mit Schrägband ein.


4



Für die kurzen Kanten des Reissverschlusses schneidet Ihr Euch zweimal 5 cm vom Schrägband ab. Bügelt jeweils an den kurzen Kanten 1 cm Nahtzugabe nach innen um.


5



Faltet dann die kurzen Schrägbandstücke ebenfalls zur Hälfte und schiebt die Reissverschlusskanten wieder dazwischen. Fixiert alles mit Stecknadeln und steppt auch hier das Band wieder schmal fest.


6



Reissverschluss annähen

Markiert Euch im Anschluss mit der Zauberkreide die Anlage für den Reissverschluss auf den pinken Stoffkreisen, also dem Taschenfutter. Legt dann den Reissverschluss mit einer langen Kante und der rechten Reissverschlussseite sichtbar an der Markierung an und fixiert alles wieder mit einigen Stecknadeln. Steppt den Reissverschluss schmalkantig entlang des Schrägbandes auf dem Kreis fest.

Tipp: Die Zauberkreide in Weiss ist ein unverzichtbares Hilfsmittel in der modernen Näherei und Schneiderei. Mit dieser Schneiderkreide könnt Ihr schnell und sicher Markierungsarbeiten durchführen, ohne Euch über die Entfernung der Kreide Gedanken machen zu müssen. Die Kreide verschwindet nach wenigen Tagen ganz von selbst, durch Bügeln sogar sofort. Sie ist daher bestens auch für Stoffe geeignet, die nicht gewaschen werden dürfen.


7



Genau das Gleiche macht Ihr mit der zweiten Reissverschlussseite am zweiten Stoffkreis. Dann ist der Reissverschluss soweit befestigt und die Tasche kann später verschlossen werden.


8



Aussentasche und Futter zusammennähen

Im Anschluss legt Ihr jeweils einen pinken Futterkreis links auf links auf einen der beiden runden Mandala-Zuschnitte. Fixiert die Aussenkanten mit Stecknadeln und näht beide Teile rundherum schmal zusammen. Das Gleiche macht Ihr dann mit den beiden anderen Stoffkreisen. Dann sind die runden Taschenteile schon einmal zusammengefügt.


9



Streifen für Vierkantringe vorbereiten

Nehmt die beiden Zuschnitte für die Vierkantringe zur Hand, faltet diese an der kurzen Kante zur Hälfte - rechte Stoffseite innen - und schliesst die Naht an der Längskante mit 0,5 cm Nahtzugabe. Legt die Streifen so hin, dass die Naht hinten mittig liegt und bügelt die Nahtzugaben auseinander. Dann könnt Ihr beide Streifen wenden.


10



Faltet nun beide Streifen für die Vierkantringe erneut zur Hälfte und fädelt dabei jeweils einen Vierkantring auf. Legt die beiden Streifen mit den Vierkantringen auf die rechte Stoffseite des äusseren Taschenbodenstreifens. Dies macht Ihr mittig je kurze Seite und fixiert alles mit Stecknadeln. Dann befestigt Ihr die beiden Teile schon einmal schmal mit einigen Stichen, damit nichts mehr verrutschen kann.


11



Als Nächstes legt Ihr beide Bodenstreifen rechts auf rechts zusammen und schliesst die Naht an den kurzen Kanten mit 1 cm Nahtzugabe.


12



Wendet die Streifen so, dass die Kanten links auf links liegen und näht die langen Kanten schmal zusammen. Natürlich könnt Ihr – wenn Euch das Nähen so leichter fällt – die Kanten vorher wieder mit Stecknadeln fixieren.


13



Taschenboden einsetzen

Nun kann schon der Taschenboden angenäht werden. Legt dafür den Taschenbodenstreifen zunächst links auf links, von Markierung zu Markierung mit einem Taschenkreis zusammen. Die Schnittkanten liegen dabei exakt gleich. Fixiert beide Teile mit Stecknadeln aufeinander und näht dann beide Teile schmal zusammen.


14



Die zweite Bodenstreifenseite näht Ihr genau gleich an den zweiten Taschenkreis. Dann hat die Tasche schon ihre schöne Form erhalten.


15



Taschenaussenkanten mit Schrägband einfassen

Um die runde Taschenform noch mehr hervorzuheben, werden die Taschenaussenkanten noch mit Schrägband eingefasst. Faltet dafür das Schrägband wieder wie vorgefalzt zur Hälfte und schiebt die noch offenen Taschenkanten dazwischen. Fixiert alles mit Stecknadeln. Am Bandende schlagt Ihr ca. 1 cm Nahtzugabe nach innen um und überlappt den Bandanfang um ca. 2 cm. Das Ganze wiederholt Ihr natürlich an der zweiten Taschenseite.


16



Steppt das Band rundherum schmalkantig fest.


17



Taschenvorderseite verzieren

Um die Taschenvorderseite zu verzieren, schneidet Ihr Euch ein Stück von der pinken Pompon-Borte ab. Näht diese dann in Form der Taschenkante unten von Hand auf der Seite mit dem Mandala an. Das macht Ihr aber ganz so, wie es Euch am besten gefällt. Nehmt dann noch ein paar der Quasten aus dem Set zur Hand und näht diese zwischen den Bommeln der Pompon-Borte an.


18



Kurze Taschenhenkel anbringen

Jetzt fehlen nur noch die Taschengriffe. Für die kurzen Griffe schneidet Ihr Euch zweimal 55 cm von dem Lederband ab. Gemäss dem Schnittmuster markiert Ihr Euch an der Taschenvorderseite die Position der Hohlnieten und übertragt diese auf die Lederbandstücke. Dann arbeitet Ihr die Hohlnieten durch Ledergriff und Tasche ein. Eine genaue Beschreibung liegt den Hohlnieten bei. Das Ganze wiederholt Ihr auf der Taschenrückseite.


19



Lange Taschenhenkel vorbereiten

Für den langen Taschengriff nehmt Ihr ein zweites, 150 cm langes Lederbandstück zur Hand. Fädelt dann eine kurze Lederbandseite von unten um den Mittelsteg der Leiterschnalle. Schiebt das Band ca. 5 cm um den Mittelsteg herum und verbindet dann das kurze Lederbandstück mit dem langen Lederbandstück durch eine Hohlniete.


20



Fädelt nun einen Karabinerhaken auf die lange Lederbandseite auf und führt dann das Lederband von unten durch die Leiterschnalle.


21



Auf das noch offene Lederbandende schiebt Ihr den zweiten Karabiner, faltet das Band wieder 5 cm um und befestigt das Stück auch wieder mit einer Hohlniete.

Dann habt Ihr es geschafft! Jetzt müsst Ihr nur noch den langen Griff mit den Karabinern in die Vierkantringe einhängen und schon könnt Ihr mit Eurer neuen Tasche um die Häuser ziehen. Viel Spass!

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Nähanleitung: Mandala-Tasche

Viel Spass beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Nähanleitung: Mandala-Tasche

Stylische Taschen kann man als Frau ja nie genug haben und wenn sie dann auch noch selbstgenäht sind, lieben wir sie umso mehr! Schnappt Euch also am besten gleich Eure Nähmaschine und unseren farbenfrohen Stoffcoupon „Mandala“. Aus diesem könnt Ihr nämlich nicht nur hübsche Sitzkissen, sondern eben auch eine coole runde Tasche zaubern. Kombiniert mit tollen Ledergriffen und ein paar Quasten ist sie doch ein totaler Hingucker, oder?

Aus einem Coupon könnt Ihr drei der hübschen Mandala-Taschen nähen, allerdings müsst Ihr beachten, dass sich dann der Verbrauch der anderen Materialien entsprechend ändert.

Grösse: 42 cm Ø


Mandala-Tasche


1



Zuschneiden


aus dem Stoffcoupon mit den Mandalas für eine Tasche:

2x Mandalakreis

1x Streifen für den Taschenboden in passender Farbe 92 cm x 6 cm

2x Streifen für Vierkantring in passender Farbe 8 cm x 6 cm


aus dem Baumwollstoff Lisa in Pink:

2x Kreis 42 cm Ø (Taschenfutter)

1x Streifen für den Taschenboden 92 cm x 6 cm (Taschenfutter)


aus der Schabrackeneinlage:

4x Kreis 42 cm Ø

2x Streifen für den Taschenboden 92 cm x 6 cm


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Schabrackeneinlage aufbügeln

Als Erstes könnt Ihr die Schabrackeneinlage auf die linke Stoffseite aller Kreis- und Bodenteile aufbügeln.


3



Reissverschluss mit Schrägband einfassen

Damit die Tasche später auch verschlossen werden kann, wird ein Reissverschluss angebracht. Dafür wird dieser zunächst mit Schrägband eingefasst. Faltet das Schrägband wie vorgefalzt zur Hälfte, schiebt eine der Längskanten des Reissverschlusses dazwischen, fixiert alles mit Stecknadeln und steppt das Schrägband schmalkantig fest. Die zweite Längskante des Reissverschlusses fasst Ihr genauso mit Schrägband ein.


4



Für die kurzen Kanten des Reissverschlusses schneidet Ihr Euch zweimal 5 cm vom Schrägband ab. Bügelt jeweils an den kurzen Kanten 1 cm Nahtzugabe nach innen um.


5



Faltet dann die kurzen Schrägbandstücke ebenfalls zur Hälfte und schiebt die Reissverschlusskanten wieder dazwischen. Fixiert alles mit Stecknadeln und steppt auch hier das Band wieder schmal fest.


6



Reissverschluss annähen

Markiert Euch im Anschluss mit der Zauberkreide die Anlage für den Reissverschluss auf den pinken Stoffkreisen, also dem Taschenfutter. Legt dann den Reissverschluss mit einer langen Kante und der rechten Reissverschlussseite sichtbar an der Markierung an und fixiert alles wieder mit einigen Stecknadeln. Steppt den Reissverschluss schmalkantig entlang des Schrägbandes auf dem Kreis fest.

Tipp: Die Zauberkreide in Weiss ist ein unverzichtbares Hilfsmittel in der modernen Näherei und Schneiderei. Mit dieser Schneiderkreide könnt Ihr schnell und sicher Markierungsarbeiten durchführen, ohne Euch über die Entfernung der Kreide Gedanken machen zu müssen. Die Kreide verschwindet nach wenigen Tagen ganz von selbst, durch Bügeln sogar sofort. Sie ist daher bestens auch für Stoffe geeignet, die nicht gewaschen werden dürfen.


7



Genau das Gleiche macht Ihr mit der zweiten Reissverschlussseite am zweiten Stoffkreis. Dann ist der Reissverschluss soweit befestigt und die Tasche kann später verschlossen werden.


8



Aussentasche und Futter zusammennähen

Im Anschluss legt Ihr jeweils einen pinken Futterkreis links auf links auf einen der beiden runden Mandala-Zuschnitte. Fixiert die Aussenkanten mit Stecknadeln und näht beide Teile rundherum schmal zusammen. Das Gleiche macht Ihr dann mit den beiden anderen Stoffkreisen. Dann sind die runden Taschenteile schon einmal zusammengefügt.


9



Streifen für Vierkantringe vorbereiten

Nehmt die beiden Zuschnitte für die Vierkantringe zur Hand, faltet diese an der kurzen Kante zur Hälfte - rechte Stoffseite innen - und schliesst die Naht an der Längskante mit 0,5 cm Nahtzugabe. Legt die Streifen so hin, dass die Naht hinten mittig liegt und bügelt die Nahtzugaben auseinander. Dann könnt Ihr beide Streifen wenden.


10



Faltet nun beide Streifen für die Vierkantringe erneut zur Hälfte und fädelt dabei jeweils einen Vierkantring auf. Legt die beiden Streifen mit den Vierkantringen auf die rechte Stoffseite des äusseren Taschenbodenstreifens. Dies macht Ihr mittig je kurze Seite und fixiert alles mit Stecknadeln. Dann befestigt Ihr die beiden Teile schon einmal schmal mit einigen Stichen, damit nichts mehr verrutschen kann.


11



Als Nächstes legt Ihr beide Bodenstreifen rechts auf rechts zusammen und schliesst die Naht an den kurzen Kanten mit 1 cm Nahtzugabe.


12



Wendet die Streifen so, dass die Kanten links auf links liegen und näht die langen Kanten schmal zusammen. Natürlich könnt Ihr – wenn Euch das Nähen so leichter fällt – die Kanten vorher wieder mit Stecknadeln fixieren.


13



Taschenboden einsetzen

Nun kann schon der Taschenboden angenäht werden. Legt dafür den Taschenbodenstreifen zunächst links auf links, von Markierung zu Markierung mit einem Taschenkreis zusammen. Die Schnittkanten liegen dabei exakt gleich. Fixiert beide Teile mit Stecknadeln aufeinander und näht dann beide Teile schmal zusammen.


14



Die zweite Bodenstreifenseite näht Ihr genau gleich an den zweiten Taschenkreis. Dann hat die Tasche schon ihre schöne Form erhalten.


15



Taschenaussenkanten mit Schrägband einfassen

Um die runde Taschenform noch mehr hervorzuheben, werden die Taschenaussenkanten noch mit Schrägband eingefasst. Faltet dafür das Schrägband wieder wie vorgefalzt zur Hälfte und schiebt die noch offenen Taschenkanten dazwischen. Fixiert alles mit Stecknadeln. Am Bandende schlagt Ihr ca. 1 cm Nahtzugabe nach innen um und überlappt den Bandanfang um ca. 2 cm. Das Ganze wiederholt Ihr natürlich an der zweiten Taschenseite.


16



Steppt das Band rundherum schmalkantig fest.


17



Taschenvorderseite verzieren

Um die Taschenvorderseite zu verzieren, schneidet Ihr Euch ein Stück von der pinken Pompon-Borte ab. Näht diese dann in Form der Taschenkante unten von Hand auf der Seite mit dem Mandala an. Das macht Ihr aber ganz so, wie es Euch am besten gefällt. Nehmt dann noch ein paar der Quasten aus dem Set zur Hand und näht diese zwischen den Bommeln der Pompon-Borte an.


18



Kurze Taschenhenkel anbringen

Jetzt fehlen nur noch die Taschengriffe. Für die kurzen Griffe schneidet Ihr Euch zweimal 55 cm von dem Lederband ab. Gemäss dem Schnittmuster markiert Ihr Euch an der Taschenvorderseite die Position der Hohlnieten und übertragt diese auf die Lederbandstücke. Dann arbeitet Ihr die Hohlnieten durch Ledergriff und Tasche ein. Eine genaue Beschreibung liegt den Hohlnieten bei. Das Ganze wiederholt Ihr auf der Taschenrückseite.


19



Lange Taschenhenkel vorbereiten

Für den langen Taschengriff nehmt Ihr ein zweites, 150 cm langes Lederbandstück zur Hand. Fädelt dann eine kurze Lederbandseite von unten um den Mittelsteg der Leiterschnalle. Schiebt das Band ca. 5 cm um den Mittelsteg herum und verbindet dann das kurze Lederbandstück mit dem langen Lederbandstück durch eine Hohlniete.


20



Fädelt nun einen Karabinerhaken auf die lange Lederbandseite auf und führt dann das Lederband von unten durch die Leiterschnalle.


21



Auf das noch offene Lederbandende schiebt Ihr den zweiten Karabiner, faltet das Band wieder 5 cm um und befestigt das Stück auch wieder mit einer Hohlniete.

Dann habt Ihr es geschafft! Jetzt müsst Ihr nur noch den langen Griff mit den Karabinern in die Vierkantringe einhängen und schon könnt Ihr mit Eurer neuen Tasche um die Häuser ziehen. Viel Spass!

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Einfacher Rückversand
Versandkosten CHF 6.95 mehr Infos