Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Mehr Informationen
Samichlausgeschenk: Gratis-Versand mit Code 9182*

ajax-loader
Nähanleitung: Bärenhocker

Nähanleitung: Bärenhocker

Anleitung
Nähanleitung: Bärenhocker
Sind sie nicht putzig, die kuschligen Bärchen? Als Deko im Kinderzimmer, als Sitzhocker oder einfach zum lieb haben, macht sich die Bärenparade doch bestens. Der Bärenbezug ist komplett abnehmbar, sodass Ihr das Höckerchen auch super anderweitig verwenden könnt.

Grösse: 26 cm Ø, ca. 40 cm hoch

Das Material ist für einen der süssen Bärenhocker berechnet, falls Ihr alle drei der hübschen Hocker nähen wollt, müsst Ihr beachten, dass sich natürlich der Verbrauch der Materialien entsprechend ändert.


Bärenhocker


1



Zuschneiden

Für einen Hocker:


aus dem Wellnessfleece arktis in weiss:

1x Bezugseitenteil 82 cm x 20 cm

1x Bezugoberseite Kreis Ø 26 cm

1 Paar Kopf Seitenteile

1x Kopfmittelstreifen

1 Paar Ohren

3x Beinstulpen 16 cm x 6 cm

1x Schwänzchen rund Ø 12 cm


aus dem Rippenbündchen:

1x Schnauze

1 Paar Ohren


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!

Achtung: Unbedingt den Fadenlauf beachten und den Fleecestoff gegen den Strich zuschneiden. Bei Samt und Nicki-Fleecestoffen (also allen Stoffen, die einen Strich haben) ist es ganz wichtig, alle Teile in gleicher Richtung zuzuschneiden, da mit hoher Wahrscheinlichkeit ansonsten an Eurem fertigen Nähprojekt Farbunterschiede zu sehen sind. Seht Euch dazu auch gerne unser Video zum Fadenlauf an.


2



Bezug für Hocker vorbereiten

Zu Beginn versäubert Ihr alle Teile aus dem Wellnessfleece rundherum mit einem Overlock- oder Zickzackstich. Dann könnt Ihr gleich den Bezug des Hockers zusammennähen. Bügelt hierfür an dem Bezugseitenteil an der unteren langen Kante 2 cm Nahtzugabe auf die linke Stoffseite um.


3



Legt im nächsten Schritt die umgebügelte Kante wieder auf. Faltet den Stoffstreifen zur Hälfte, rechte Stoffseite innen. Schliesst die Naht an der kurzen Kante mit 1 cm Nahtzugabe. Die Nahtzugabe könnt Ihr dann gleich im Anschluss vorsichtig auseinanderbügeln. Bügeleiseneinstellung Stufe 2.


4



Faltet die Nahtzugabe an der unteren Bezugseitenteilkante wieder wie gebügelt nach innen um. Die Nahtzugabe steppt Ihr dann bei 1,5 cm Kantenabstand fest. So entsteht ein Tunnel. Allerdings lasst Ihr hier eine kleine Öffnung von ca. 2 cm, durch die später das Gummiband eingezogen wird.


5



Bezugteile zusammensetzen

Um die beiden Bezugteile zusammenzunähen, teilt Ihr die runde Hockeroberseite und das Hockerseitenteil in Viertel ein. Das geht ganz einfach, indem Ihr die Teile zunächst zur Hälfte und dann zum Viertel zusammenlegt. Die Eckpunkte markiert Ihr dann jeweils mit Stecknadeln. Nun könnt Ihr die runde Hockeroberseite rechts auf rechts an die obere, noch offene Seitenteilkante nähen. Die Nahtzugabe beträgt hier auch wieder 1 cm und Ihr achtet natürlich darauf, dass die Viertelmarkierungen exakt aufeinander treffen.


6



Gummiband einziehen

Schneidet Euch ein Stück vom Gummiband ab und zieht dieses mit Hilfe einer Sicherheitsnadel in den Tunnel ein. Lasst dabei am Anfang und am Ende ein Stück Gummiband hängen, damit Ihr das im nächsten Schritt verknoten könnt.


7



Hocker überziehen

Stülpt den Bezug über den Hocker. Formt alles schön aus und zieht dann an der Hockerunterseite an den beiden Gummibandenden. Dadurch zieht sich der Stoff zusammen und schmiegt sich um den Hocker. Die Gummibandenden verknotet Ihr dann miteinander, so kann der Bezug ohne Weiteres getauscht werden.


8



Schwänzchen

Für das süsse Schwänzchen nehmt Ihr den Kreiszuschnitt zur Hand. Näht von Hand mit dem weissen Sternzwirn und einem Heftstich an der Kreisaussenkante entlang. Am Anfang und am Ende lasst Ihr je ein Stück des Sternzwirnes hängen, damit Ihr den Kreis im nächsten Schritt einreihen könnt.


9



Wie eben erwähnt, wird der Kreiszuschnitt nun eingereiht. Zieht dafür an den Garnenden, so reiht sich der Kreiszuschnitt ein. Füllt etwas Soft-Flocks in die Kreismitte rein und zieht das Garn vollständig zusammen. Verknotet die Garnenden miteinander. So entsteht ein rundes und knuffiges Schwänzchen.


10



Näht das Schwänzchen am Hockerüberzug mit Sternzwirn an. Die Position bestimmt Ihr selber. Wir haben unseres genau an der Längsnaht des Bezuges angenäht.


11



Beinstulpen vorbereiten

Damit der Bärenhocker kleine flauschige Beine erhält, bereitet Ihr jetzt die Beinstulpen vor. Bügelt dafür zuerst an beiden langen Kanten 1 cm Nahtzugaben nach links um.


12



Legt die Beinstulpen zur Hälfte zusammen und schliesst die Naht an der kurzen Kante mit 1 cm Nahtzugabe. Wendet die Stulpen, dann könnt Ihr sie erstmal zur Seite legen.


13



Ohren vorbereiten

Legt jeweils ein Ohr aus Fleece rechts auf rechts mit einem gerippten Ohr zusammen. Näht die beiden Teile jeweils rundherum mit 0,7 cm Nahtzugabe zusammen. Dabei lasst Ihr an der unteren geraden Kante eine Wendeöffnung von ca. 2 cm frei. Wendet die Ohren durch die Öffnung, formt sie aus und bügelt diese etwas flach. Die Wendeöffnung verschliesst Ihr dann von Hand. Somit sind die Ohren auch schon vorbereitet.


14



Bärenkopf vorbereiten

Für den Bärenkopf werden als erstes die beiden Kopfseitenteile an die Längskante des Kopfmittelteiles angenäht. Das haben wir auch im Schnittmuster für Euch markiert. Legt also ein Kopfteil entsprechend rechts auf rechts auf das Mittelteil auf, fixiert die Kanten mit Stecknadeln aufeinander und näht die beiden Teile mit 0,7 cm Nahtzugabe zusammen. An der gegenüberliegenden Seite macht Ihr das gleiche mit dem zweiten Kopfteil.


15



Schnauze annähen

Dann kann schon die Schnauze aus Rippenbündchen angenäht werden. Legt diese rechts auf rechts, gemäss Schnittmuster, an die vordere Kopfkante. Die vordere Mitte Markierung trifft aufeinander, die Schnittkanten liegen gleich. Nun fixiert Ihr alles mit Stecknadeln.


16



Näht Schnauze und Kopfteil anschliessend mit 0,7 cm Nahtzugabe zusammen.


17



Im nächsten Schritt wird die vordere Mitte Naht von Kopf und Schnauze in einem geschlossen. Dies haben wir auch im Schnittmuster wieder für Euch markiert. Die Nahtzugabe beträgt ebenfalls wieder 0,7 cm.


18



Augen und Nase anbringen

Wendet den Kopf dann so, dass die rechte Stoffseite sichtbar ist. Markiert Euch die Position der Augen und der Bärennase. Macht jeweils ein kleines Löchlein in den Stoff z.B. mit der Scherenspitze oder einem Nahttrenner und arbeitet dann die Augen und die Schnauze ein. Schiebt die Teile von vorne mit dem Stiftchen durch den Stoff und verbindet sie von der Rückseite mit dem Sicherheitsverschluss. Dann ist der Kopf auch schon soweit vorbereitet.


19



Kopf mit Softlocks füllen und annähen

Füllt den Kopf durch die untere noch offene Kante prall mit Soft-Flocks.


20



Jetzt könnt Ihr den Kopf an den Hockerbezug nähen. Verwendet hier auch wieder den Sternzwirn, dann ist alles schön stabil.


21



Jetzt müsst Ihr noch die Beinstulpen über die Holzbeine stülpen und die Ohren von Hand annähen. Fertig!

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Nähanleitung: Bärenhocker

Viel Spass beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Nähanleitung: Bärenhocker

Sind sie nicht putzig, die kuschligen Bärchen? Als Deko im Kinderzimmer, als Sitzhocker oder einfach zum lieb haben, macht sich die Bärenparade doch bestens. Der Bärenbezug ist komplett abnehmbar, sodass Ihr das Höckerchen auch super anderweitig verwenden könnt.

Grösse: 26 cm Ø, ca. 40 cm hoch

Das Material ist für einen der süssen Bärenhocker berechnet, falls Ihr alle drei der hübschen Hocker nähen wollt, müsst Ihr beachten, dass sich natürlich der Verbrauch der Materialien entsprechend ändert.


Bärenhocker


1



Zuschneiden

Für einen Hocker:


aus dem Wellnessfleece arktis in weiss:

1x Bezugseitenteil 82 cm x 20 cm

1x Bezugoberseite Kreis Ø 26 cm

1 Paar Kopf Seitenteile

1x Kopfmittelstreifen

1 Paar Ohren

3x Beinstulpen 16 cm x 6 cm

1x Schwänzchen rund Ø 12 cm


aus dem Rippenbündchen:

1x Schnauze

1 Paar Ohren


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!

Achtung: Unbedingt den Fadenlauf beachten und den Fleecestoff gegen den Strich zuschneiden. Bei Samt und Nicki-Fleecestoffen (also allen Stoffen, die einen Strich haben) ist es ganz wichtig, alle Teile in gleicher Richtung zuzuschneiden, da mit hoher Wahrscheinlichkeit ansonsten an Eurem fertigen Nähprojekt Farbunterschiede zu sehen sind. Seht Euch dazu auch gerne unser Video zum Fadenlauf an.


2



Bezug für Hocker vorbereiten

Zu Beginn versäubert Ihr alle Teile aus dem Wellnessfleece rundherum mit einem Overlock- oder Zickzackstich. Dann könnt Ihr gleich den Bezug des Hockers zusammennähen. Bügelt hierfür an dem Bezugseitenteil an der unteren langen Kante 2 cm Nahtzugabe auf die linke Stoffseite um.


3



Legt im nächsten Schritt die umgebügelte Kante wieder auf. Faltet den Stoffstreifen zur Hälfte, rechte Stoffseite innen. Schliesst die Naht an der kurzen Kante mit 1 cm Nahtzugabe. Die Nahtzugabe könnt Ihr dann gleich im Anschluss vorsichtig auseinanderbügeln. Bügeleiseneinstellung Stufe 2.


4



Faltet die Nahtzugabe an der unteren Bezugseitenteilkante wieder wie gebügelt nach innen um. Die Nahtzugabe steppt Ihr dann bei 1,5 cm Kantenabstand fest. So entsteht ein Tunnel. Allerdings lasst Ihr hier eine kleine Öffnung von ca. 2 cm, durch die später das Gummiband eingezogen wird.


5



Bezugteile zusammensetzen

Um die beiden Bezugteile zusammenzunähen, teilt Ihr die runde Hockeroberseite und das Hockerseitenteil in Viertel ein. Das geht ganz einfach, indem Ihr die Teile zunächst zur Hälfte und dann zum Viertel zusammenlegt. Die Eckpunkte markiert Ihr dann jeweils mit Stecknadeln. Nun könnt Ihr die runde Hockeroberseite rechts auf rechts an die obere, noch offene Seitenteilkante nähen. Die Nahtzugabe beträgt hier auch wieder 1 cm und Ihr achtet natürlich darauf, dass die Viertelmarkierungen exakt aufeinander treffen.


6



Gummiband einziehen

Schneidet Euch ein Stück vom Gummiband ab und zieht dieses mit Hilfe einer Sicherheitsnadel in den Tunnel ein. Lasst dabei am Anfang und am Ende ein Stück Gummiband hängen, damit Ihr das im nächsten Schritt verknoten könnt.


7



Hocker überziehen

Stülpt den Bezug über den Hocker. Formt alles schön aus und zieht dann an der Hockerunterseite an den beiden Gummibandenden. Dadurch zieht sich der Stoff zusammen und schmiegt sich um den Hocker. Die Gummibandenden verknotet Ihr dann miteinander, so kann der Bezug ohne Weiteres getauscht werden.


8



Schwänzchen

Für das süsse Schwänzchen nehmt Ihr den Kreiszuschnitt zur Hand. Näht von Hand mit dem weissen Sternzwirn und einem Heftstich an der Kreisaussenkante entlang. Am Anfang und am Ende lasst Ihr je ein Stück des Sternzwirnes hängen, damit Ihr den Kreis im nächsten Schritt einreihen könnt.


9



Wie eben erwähnt, wird der Kreiszuschnitt nun eingereiht. Zieht dafür an den Garnenden, so reiht sich der Kreiszuschnitt ein. Füllt etwas Soft-Flocks in die Kreismitte rein und zieht das Garn vollständig zusammen. Verknotet die Garnenden miteinander. So entsteht ein rundes und knuffiges Schwänzchen.


10



Näht das Schwänzchen am Hockerüberzug mit Sternzwirn an. Die Position bestimmt Ihr selber. Wir haben unseres genau an der Längsnaht des Bezuges angenäht.


11



Beinstulpen vorbereiten

Damit der Bärenhocker kleine flauschige Beine erhält, bereitet Ihr jetzt die Beinstulpen vor. Bügelt dafür zuerst an beiden langen Kanten 1 cm Nahtzugaben nach links um.


12



Legt die Beinstulpen zur Hälfte zusammen und schliesst die Naht an der kurzen Kante mit 1 cm Nahtzugabe. Wendet die Stulpen, dann könnt Ihr sie erstmal zur Seite legen.


13



Ohren vorbereiten

Legt jeweils ein Ohr aus Fleece rechts auf rechts mit einem gerippten Ohr zusammen. Näht die beiden Teile jeweils rundherum mit 0,7 cm Nahtzugabe zusammen. Dabei lasst Ihr an der unteren geraden Kante eine Wendeöffnung von ca. 2 cm frei. Wendet die Ohren durch die Öffnung, formt sie aus und bügelt diese etwas flach. Die Wendeöffnung verschliesst Ihr dann von Hand. Somit sind die Ohren auch schon vorbereitet.


14



Bärenkopf vorbereiten

Für den Bärenkopf werden als erstes die beiden Kopfseitenteile an die Längskante des Kopfmittelteiles angenäht. Das haben wir auch im Schnittmuster für Euch markiert. Legt also ein Kopfteil entsprechend rechts auf rechts auf das Mittelteil auf, fixiert die Kanten mit Stecknadeln aufeinander und näht die beiden Teile mit 0,7 cm Nahtzugabe zusammen. An der gegenüberliegenden Seite macht Ihr das gleiche mit dem zweiten Kopfteil.


15



Schnauze annähen

Dann kann schon die Schnauze aus Rippenbündchen angenäht werden. Legt diese rechts auf rechts, gemäss Schnittmuster, an die vordere Kopfkante. Die vordere Mitte Markierung trifft aufeinander, die Schnittkanten liegen gleich. Nun fixiert Ihr alles mit Stecknadeln.


16



Näht Schnauze und Kopfteil anschliessend mit 0,7 cm Nahtzugabe zusammen.


17



Im nächsten Schritt wird die vordere Mitte Naht von Kopf und Schnauze in einem geschlossen. Dies haben wir auch im Schnittmuster wieder für Euch markiert. Die Nahtzugabe beträgt ebenfalls wieder 0,7 cm.


18



Augen und Nase anbringen

Wendet den Kopf dann so, dass die rechte Stoffseite sichtbar ist. Markiert Euch die Position der Augen und der Bärennase. Macht jeweils ein kleines Löchlein in den Stoff z.B. mit der Scherenspitze oder einem Nahttrenner und arbeitet dann die Augen und die Schnauze ein. Schiebt die Teile von vorne mit dem Stiftchen durch den Stoff und verbindet sie von der Rückseite mit dem Sicherheitsverschluss. Dann ist der Kopf auch schon soweit vorbereitet.


19



Kopf mit Softlocks füllen und annähen

Füllt den Kopf durch die untere noch offene Kante prall mit Soft-Flocks.


20



Jetzt könnt Ihr den Kopf an den Hockerbezug nähen. Verwendet hier auch wieder den Sternzwirn, dann ist alles schön stabil.


21



Jetzt müsst Ihr noch die Beinstulpen über die Holzbeine stülpen und die Ohren von Hand annähen. Fertig!

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Einfacher Rückversand
Versandkosten CHF 6.95 mehr Infos