ajax-loader
Bastelanleitung: Makramee-Stern

Bastelanleitung: Makramee-Stern

Anleitung
Bastelanleitung: Makramee-Stern
Die Knüpftechnik „Makramee“ hält nun auch in der DIY-Weihnachtsdekoration Einzug. Aus einem einfachen Baumwollseil und mit etwas Geschick entsteht ein hübscher Makramee-Stern, welcher sich auch bestens als Weihnachts-Geschenk anbietet!


Makramee-Stern

Makramee-Stern basteln – so wird´s gemacht:

Grosser Stern

1



Für den grossen Stern benötigt Ihr eine Schnur mit 170 cm Länge und ca. 160 Schnüre mit 20 cm Länge. Schneidet die Schnüre aus dem Seil zu.


2



Jetzt werden alle zurechtgeschnittenen Schnüre nacheinander mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts am Drahtstern befestigt. Beginnt mit der 170 cm langen Schnur. Legt die Schnur nach 10 cm zu einer Schlaufe. Die Schlaufe legt Ihr unter den Drahtstern. Das lange Ende liegt oben, zur Öse hin.


3



Führt beide Enden der Schnur um die Querstrebe herum und zieht sie von vorne nach hinten durch die Schlinge.


4



Zieht den Knoten fest an.


5



Die kurzen Seilstücke legt Ihr mittig zur Hälfte und knüpft sie genauso an.


6



Fertig, alle Schnüre sind angeknüpft.


7



Weiter geht´s! Damit die einzelnen Fäden sich nicht mehr verschieben, werden sie mit einem senkrechten, doppelten, halben Schlag (nach rechts gerichtet) miteinander verbunden.

Das lange Seilstück wird jetzt der sogenannte Leit- bzw. Füllfaden und wird über die kurzen Seilstücke, am Drahtstern entlang nach unten gelegt. Die kurzen Seilstücke sind die Arbeitsfäden und werden mit einen doppelten, halben Schlag an den Arbeitsfaden geknüpft.

Mit dem ersten kurzen Arbeitsfaden umschlingt Ihr den Leitfaden von unten nach oben und wieder nach unten.


8



Zieht beide Fadenenden straff an.


9



Mit dem selben Arbeitsfaden umschlingt Ihr den Füllfaden noch ein zweites Mal von unten nach oben, durch die entstandene Schlaufe hindurch.


10



Zieht beide Fadenenden noch einmal straff. Der erste Knoten ist fertig!


11



Schiebt das nächste am Drahtstern angeknüpfte Fadenpaar nach oben und wiederholt die Schritte 8 bis 10 nacheinander mit beiden Arbeitsfäden.


12



Am Anfang fällt die Technik noch etwas schwer, aber bereits nach kurzer Zeit geht die Knüpfarbeit wesentlich leichter von der Hand. Wichtig dabei ist, dass der Leitfaden so nah wie möglich am Drahtstern verläuft.


13



So sieht die Innenecke des Makramee-Sterns aus.


14



Und so die Sternenspitze.


15



Sind alle Fäden geknüpft, dreht Ihr den Stern um und vernäht das Leitfadenende auf der Rückseite. Der überschüssige Faden kann dann abgeschnitten werden.


16



Jetzt kommt die Fleissarbeit. Für diesen Arbeitsschritt ist etwas Geduld erforderlich. Alle Fäden werden mit Hilfe einer Wollnadel Stück für Stück aufgedreht.


17



Anschliessend werden alle Fäden mit einem Kamm ausgekämmt. Dazu den Kamm nah am Knoten ansetzen und das Garn zum Fadenende hin ausstreichen.


18



Die einzelnen Fäden sind durch das Aufdrehen lockig. Wer diese Optik nicht möchte, befeuchtet die Fäden und bügelt sie glatt.

Mit einem Lineal und Rollschneider lassen sich jetzt alle Fäden ganz leicht auf eine Länge zuschneiden. Zum Schluss die Fadenenden mit Sprühstärke besprühen. Der grosse Stern ist fertig und kann trocknen.


19



Kleiner Stern

Weiter geht´s mit dem kleinen Stern. Für diesen Makramee-Stern benötigt Ihr ca. 12 bis 14 m Seil. Die Länge richtet sich danach, wie locker oder fest Ihr knotet. Markiert Euch die Mitte des Seiles. Knotet das Seil mit beiden Enden des Seils, wie abgebildet (Wellenknoten), mittig an den Drahtstern.

Wichtig!!! Ihr benötigt auf beiden Seiten die gleiche Fadenlänge.


20



Tipp: Es ist schwierig mit langen Fäden zu arbeiten. Es hilft, einen langen Faden zu einem kleinen Knäuel aufzuwickeln, dann verheddert sich der Faden nicht so leicht. Das Knäuel haltet Ihr mit einem Gummi zusammen.


21



Geknüpft wird ein nach links gedrehter Spiralknoten. Der Drahtstern fungiert jetzt als Leit- bzw. Füllfaden. Legt den linken Arbeitsfaden über den Stern nach rechts.


22



Den rechten Arbeitsfaden legt Ihr über diesen Faden. Danach wird der rechte Arbeitsfaden unter dem Füllffaden (Drahtstern) hindurch über den jetzt rechts liegenden Arbeitsfaden nach links geführt.


23



Beide Arbeitsfäden gleichmässig nach links und rechts ziehen und schon ist der erste Knoten fertig.


24



Dadurch, dass Ihr den Knoten immer wieder wiederholt, dreht sich der Strang nach rechts. Wenn die Knoten in etwa die Hälfte des Leitfadens (Drahtstern) bedecken, dreht Ihr den Strang nach rechts, sodass die beiden Arbeitsfäden die Plätze tauschen.


25



Umknüpft den ganzen Stern. Achtet darauf, dass die entstanden Spiralen an allen Geraden gleich oft gedreht sind.


26



An der Anfangsspitze wieder angekommen, zieht Ihr einen der Arbeitsfäden durch den ersten Knoten und verbindet so das Ende mit dem Anfang.


27



Mit beiden Fadenenden befestigt Ihr jetzt den kleinen Stern an der Öse des grossen Sterns. Führt die Fadenenden weiter nach oben, so habt Ihr gleichzeitig noch die Aufhängung für Euren Makramee-Stern.


28



Fertig ist der Makramee-Stern!

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Bastelanleitung: Makramee-Stern

Viel Spass beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Bastelanleitung: Makramee-Stern

Die Knüpftechnik „Makramee“ hält nun auch in der DIY-Weihnachtsdekoration Einzug. Aus einem einfachen Baumwollseil und mit etwas Geschick entsteht ein hübscher Makramee-Stern, welcher sich auch bestens als Weihnachts-Geschenk anbietet!


Makramee-Stern

Makramee-Stern basteln – so wird´s gemacht:

Grosser Stern

1



Für den grossen Stern benötigt Ihr eine Schnur mit 170 cm Länge und ca. 160 Schnüre mit 20 cm Länge. Schneidet die Schnüre aus dem Seil zu.


2



Jetzt werden alle zurechtgeschnittenen Schnüre nacheinander mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts am Drahtstern befestigt. Beginnt mit der 170 cm langen Schnur. Legt die Schnur nach 10 cm zu einer Schlaufe. Die Schlaufe legt Ihr unter den Drahtstern. Das lange Ende liegt oben, zur Öse hin.


3



Führt beide Enden der Schnur um die Querstrebe herum und zieht sie von vorne nach hinten durch die Schlinge.


4



Zieht den Knoten fest an.


5



Die kurzen Seilstücke legt Ihr mittig zur Hälfte und knüpft sie genauso an.


6



Fertig, alle Schnüre sind angeknüpft.


7



Weiter geht´s! Damit die einzelnen Fäden sich nicht mehr verschieben, werden sie mit einem senkrechten, doppelten, halben Schlag (nach rechts gerichtet) miteinander verbunden.

Das lange Seilstück wird jetzt der sogenannte Leit- bzw. Füllfaden und wird über die kurzen Seilstücke, am Drahtstern entlang nach unten gelegt. Die kurzen Seilstücke sind die Arbeitsfäden und werden mit einen doppelten, halben Schlag an den Arbeitsfaden geknüpft.

Mit dem ersten kurzen Arbeitsfaden umschlingt Ihr den Leitfaden von unten nach oben und wieder nach unten.


8



Zieht beide Fadenenden straff an.


9



Mit dem selben Arbeitsfaden umschlingt Ihr den Füllfaden noch ein zweites Mal von unten nach oben, durch die entstandene Schlaufe hindurch.


10



Zieht beide Fadenenden noch einmal straff. Der erste Knoten ist fertig!


11



Schiebt das nächste am Drahtstern angeknüpfte Fadenpaar nach oben und wiederholt die Schritte 8 bis 10 nacheinander mit beiden Arbeitsfäden.


12



Am Anfang fällt die Technik noch etwas schwer, aber bereits nach kurzer Zeit geht die Knüpfarbeit wesentlich leichter von der Hand. Wichtig dabei ist, dass der Leitfaden so nah wie möglich am Drahtstern verläuft.


13



So sieht die Innenecke des Makramee-Sterns aus.


14



Und so die Sternenspitze.


15



Sind alle Fäden geknüpft, dreht Ihr den Stern um und vernäht das Leitfadenende auf der Rückseite. Der überschüssige Faden kann dann abgeschnitten werden.


16



Jetzt kommt die Fleissarbeit. Für diesen Arbeitsschritt ist etwas Geduld erforderlich. Alle Fäden werden mit Hilfe einer Wollnadel Stück für Stück aufgedreht.


17



Anschliessend werden alle Fäden mit einem Kamm ausgekämmt. Dazu den Kamm nah am Knoten ansetzen und das Garn zum Fadenende hin ausstreichen.


18



Die einzelnen Fäden sind durch das Aufdrehen lockig. Wer diese Optik nicht möchte, befeuchtet die Fäden und bügelt sie glatt.

Mit einem Lineal und Rollschneider lassen sich jetzt alle Fäden ganz leicht auf eine Länge zuschneiden. Zum Schluss die Fadenenden mit Sprühstärke besprühen. Der grosse Stern ist fertig und kann trocknen.


19



Kleiner Stern

Weiter geht´s mit dem kleinen Stern. Für diesen Makramee-Stern benötigt Ihr ca. 12 bis 14 m Seil. Die Länge richtet sich danach, wie locker oder fest Ihr knotet. Markiert Euch die Mitte des Seiles. Knotet das Seil mit beiden Enden des Seils, wie abgebildet (Wellenknoten), mittig an den Drahtstern.

Wichtig!!! Ihr benötigt auf beiden Seiten die gleiche Fadenlänge.


20



Tipp: Es ist schwierig mit langen Fäden zu arbeiten. Es hilft, einen langen Faden zu einem kleinen Knäuel aufzuwickeln, dann verheddert sich der Faden nicht so leicht. Das Knäuel haltet Ihr mit einem Gummi zusammen.


21



Geknüpft wird ein nach links gedrehter Spiralknoten. Der Drahtstern fungiert jetzt als Leit- bzw. Füllfaden. Legt den linken Arbeitsfaden über den Stern nach rechts.


22



Den rechten Arbeitsfaden legt Ihr über diesen Faden. Danach wird der rechte Arbeitsfaden unter dem Füllffaden (Drahtstern) hindurch über den jetzt rechts liegenden Arbeitsfaden nach links geführt.


23



Beide Arbeitsfäden gleichmässig nach links und rechts ziehen und schon ist der erste Knoten fertig.


24



Dadurch, dass Ihr den Knoten immer wieder wiederholt, dreht sich der Strang nach rechts. Wenn die Knoten in etwa die Hälfte des Leitfadens (Drahtstern) bedecken, dreht Ihr den Strang nach rechts, sodass die beiden Arbeitsfäden die Plätze tauschen.


25



Umknüpft den ganzen Stern. Achtet darauf, dass die entstanden Spiralen an allen Geraden gleich oft gedreht sind.


26



An der Anfangsspitze wieder angekommen, zieht Ihr einen der Arbeitsfäden durch den ersten Knoten und verbindet so das Ende mit dem Anfang.


27



Mit beiden Fadenenden befestigt Ihr jetzt den kleinen Stern an der Öse des grossen Sterns. Führt die Fadenenden weiter nach oben, so habt Ihr gleichzeitig noch die Aufhängung für Euren Makramee-Stern.


28



Fertig ist der Makramee-Stern!

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Einfacher Rückversand
Versandkosten CHF 6.95 mehr Infos